Ich möchte einen Mittleren Schulabschluss machen und dann studieren gehen, welchen Weg sollte ich gehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi

das kann sicher von Bundesland zu Bundesland etwas Unterschiedlich sein.

Mit mittlerer Reife stehen dir in erster Linie die Möglichleiten Fachoberschule oder Gymnasium zur Verfügung.

Fachoberschule geht 2 Jahre wenn man keine Ausbildung hat.

In der Klasse 11 machst du ein Praktikum und gleichzeitig Schule.

In der Klasse 12 nur Schule. du schleißt mit der Fachhochschulreife ab. Bedeutet du kannst in erster Linie "nur" an Fachhochschulen studieren.

Gymnysium Oberstufe dauert 3 Jahre ohne länge Praktika. Du schließt mit der allgemeinen Hochschulreife ab.

Bedeutet du kannst an allen Hochschulen und Universitäten studieren.

In deinem Fall Grafik-Designerin musst du zunächst gucken ob dies überwiegend Fachhochschulen als Studium anbieten oder Universitäten.

Für den Einstieg;)

LG

Wenn du Grafikdesigner/in werden möchtest, musst du dich auf eine schulische oder hochschulische Ausbildung einstellen. Es gibt keinen betrieblichen dualen Ausbildungsberuf zum Grafikdesigner, sondern landesrechtlich geregelte schulische Ausbildungen an Berufskollegs und –fachschulen. Eine akademische Ausbildung absolviert man an Universitäten oder Fachhochschulen. Das bedeutet für dich, dass du keine Vergütung bekommst, sondern je nach Bildungseinrichtung sogar Zahlungen wie etwa Materialkosten, Schulgeld und Studiengebühren für die Ausbildung zum Grafikdesigner auf dich zukommen. Wie hoch die Summe am Ende ist, hängt vom jeweiligen Bildungsträger ab, sodass wir hier keine detaillierten Angaben machen können.Die schulische Ausbildung dauert zwischen zwei und drei Jahre und bietet möglicherweise die Chance darauf, bestimmte zusätzliche Berufsqualifikationen zu erlangen. In und nach der Ausbildung zum Grafikdesigner ist es nämlich üblich, sich auf einen oder mehrere bestimmte Fachbereiche zu spezialisieren und somit die jeweiligen Kenntnisse zu vertiefen. Eine solche Spezialisierung könnten zum Beispiel die Bereiche Illustration oder Werbegrafik sein. Das Grafikdesign-Studium dauert je nach angestrebtem und angebotenem Abschluss ungefähr drei bis sechs Jahre und beinhaltet noch mehr als die schulische Ausbildung einen bestimmten Themenschwerpunkt, welcher sich im Laufe des Studiums herausbildet. Das Studium kann auch im Anschluss an eine schulische Ausbildung zum Grafikdesigner absolviert werden.

Quelle: google

Du musst erstmal ein Fachabi machen (FOS oder Höherere Berufsfachschule oder Gymnasium). Danach kannst Du dann auf einer Hochschule oder Fachhochschule Grafikdesign studieren. Willst Du das an der Uni machen, brauchst Du i.d.R. Vollabitur vom Gymnasium.

Eine Internetseite direkt kann ich dir nicht empfehlen. Ich kann dir nur sagen:

Nach der 10. kannst du eine Ausbildung in dem Bereich machen. Du kannst zur Fachoberschule gehen (am besten im Bereich Gestaltung (habe ich auch gemacht)) oder du machst das Abitur.

Wenn du eine Ausbildung machst und trotzdem studieren willst, musst du 1 Jahr Fachoberschule (FOS) in dem Bereich besuchen. Danach kannst du studieren, was du willst.

Jedoch kannst du nur mit dem allgemeine Abitur an Universitäten studieren. Mit der Fachhochschulreife kannst du nur an Fachhochschulen (Fh) studieren. Allerdings kann man Gestaltungsberufe auch gut an Fh studieren.

Falls du keine Ausbildung sofort machen willst, die kann man auch noch nach der FOS machen.

Alles weiter musst du googeln. Musst ich auch, oder frag einfach mal deine Lehrer. Die wissen meist, wo man suchen muss.

Es kommt natürlich etwas auf das Bundesland an.

Ich kann nur jedem wärmsten empfehlen nach dem Realschulabschluss(sofern es die Noten zulassen) auf ein berufliches Gymnasium zu gehen. Dort kann man ein vollwertiges Abitur machen, jedoch schon mit etwas Glück etwas mehr mitnehmen aus einem bestimmten Interessenbereich.

Die üblichen Kernebereiche dieser Schulen sind:

1\Wirtschaft

2\Richtung Bio/Chemie (Gesundheit/Ernährung)

3\ Elektrotechnik/IT

Man bekommt natürlich auch alles andere ausreichend mit, es ist ja wie gesagt ein vollwertiges Abitur.

Der größte Vorteil dieser Schulen ist jedoch der Folgende:

Man kommt mit neuen, motivierten Leuten in eine Klasse! Alle die dort starten sind freiwillig da! Entweder sie haben einen Realschulabschluss gemacht oder sogar bereits eine Ausbildung abgeschlossen! Es gibt keine festen Cliquen und man starten nicht als "der/die Neue"

Es ist also ein frischer Start für alle in eine hoffentlich tolle Oberstufe. Darüber hinaus sind viele Lehrer dort Quereinsteiger aus der Wirtschaft! Die haben nicht "nur" auf Lehramt studiert sonder schon mal als Ingenieur usw gearbeitet. Dies führt meiner Meinung nach zu einer ganz anderen Unterrichtsqualität

Um studieren zu können, musst du Abi machen und um das zu machen, kannst du nach deinem Abschluss aufs Gymnasium wechseln und dann dein abi machen. Hoffentlich meintest du das

das kannst du sicher auf den seiten von kunst-hochschulen herausfinden

Was möchtest Du wissen?