Mittelschwere Allergische Reaktion - Wie lange bis alles wieder normal

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hinter dem Zungenrücken liegt nicht nur die Zungenwurzel, mit der die Zunge festgewachsen ist, sondern auch die Zungenmandel. Diese ist natürlich an der allergischen Reaktion beteiligt gewesen.

Natürlich können die Probleme auch durch die starke Dehnung des Gewebes nach dem Anschwellen entstehen. Aber Schleimhaut ist eigentlich sehr dehnbar.

Beobachte das ganze einfach ein paar Tage und wenn es nicht besser wird oder du andere Krankheitsymptome entwickelst, wie zB Fieber dann such bitte einen Arzt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe damals eine Cortison--Spritze bekommen und innerhalb weniger Stunden gings mir wieder gut.

Du hast eine Infusion bekommen, das ist noch schneller im Blut, daher hättest Du gestern abend schon wieder fit sein müssen.

Du schreibst ja dass alles weg ist bis auf die Halsschmerzen.

Die Halsschmerzen an sich können auch eine Entzündung sein und müssen nicht mit der Allergie zusammenhängen.

Du kommst am Arzt nicht vorbei. Wenn Du eine Angina/eitrige Mandelentzündung hast, und danach hören sich Deine Beschmerzen an, kommst Du mit Kamillentee und Eis nicht weit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dennis198233
26.06.2014, 13:10

Der Arzt hat sich meinen Hals gestern angeschaut und mein Hals war ok. Ich hatte vorher auch keine Halsschmerzen, erst nach der Allergischen Reaktion. Wie sich eine Mandelentzündung anfühlt weiß ich auch, wie gesagt, es tut eher unter der Zund weh.

0

Geh nochmals zum Arzt und lass Dich noch ein paar Tage krank schreiben. Ich hatte das auch mal im Urlaub. Es war furchtbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?