Mittelpunkt der Welt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenig selbstwusste Personen sehen sich selbst oft auch alls völlig unbedeutend an. "Was beudeute ich schon auf dieser welt in diesem Universum."

Ich selbst habe lange so gedacht und halte es für einen guten wichtigen Schritt sich für die wichtisgte Person in meinem Leben zu halten. Ich habe nun nicht mehr die Einstellung mein Leben sofort zu opfern um irgendeinen Fremdnen zu retten.

Dieser Schritt war wichtig für mich und ist auch nur einer von vielen Schritten bei der entwicklung einer unglaublichen Persöhnlichkeit.

Ohne diese Einstellung ist es kaum möglich Karriere zu machen und eine Firma, einen Verein, eine Statd, oder ein ganzes Land zu führen, bzw. eine wichtige Führungsrolle einzunehmen und etwwas zu bewegen in der Welt.

Wenn man allerdings eine sehr starke erfolgreiche Persöhnlichkeit hat, geht die imho beste einstellung wieder in die Richung, die daddysdearest andeutet. Beispiele sind Religiöse Oberhäuper, wie der dalei Lama. Der ist alles andere als Ich-Fixiert und erst recht nicht hält er sich für wwichtiger, asl andere. trotzdem hat er unglaubliches Charisma und die Kraft Dinge zu bewegen.

Leute ohne Selbsbewustsein bringt eine solche Einstellung, wie die letzte aber nicht weiter in ihrer Entwicklung.

Als Kind habe ich einmal draußen im Freien festgestellt, dass ich im Mittelpunkt der Welt stehen würde. Genau genommen ist jeder im Mittelpunkt der Welt, egal wo er sich befindet, weil die Erde eine ungefähre Kugel ist und der Horizont zumindest in Ebenen und auf dem Meer immer suggeriert, dass man in der Mitte wäre.

Aber das zu sein, im Mittelpunkt(der Welt), ist doch gar nicht das Interessante. Interessant wird es doch erst, wenn man sich umsieht und schaut, was um einen herum los ist. Du würdest ja nur Nabelschau betreiben, wenn Du nur diesen Gedanken fassen würdest. Es würde Dir viel entgehen!!

Die meisten Menschen sehen sich als Mittelpunkt der Welt an. Mir gefällt aber eigentlich die indianische Sicht der Welt, die alles auf der Welt als gleichberechtigt sieht (Bruder Sonne, Schwester Mond, auch ein Sandkorn als wichtig sieht...). Weil man die Welt damit aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann, auch mal den Standpunkt wechseln und sich und den anderen mehr Fehler und mehr Spaß zugestehen kann, als sich selber als Maß aller Dinge zu sehen.

Dabei darf man durchaus selbstbewusst sein, selbstbewusst in einer Art, dass man sich vor seinem Gewissen richtig verhält. Aber man kann viel leichter über eigene Missgeschicke und Unzulänglichkeiten lachen, wenn einem klar ist, wieviel sowas anderen bedeutet, wenn man sich mal blamiert: Gut für einen kurzen Lacher und dann vergessen...

Sich selber als Mittelpunkt der Welt zu sehen, kann anstrengend sein. Vielleicht ist es gut, mal einen Schritt auf die Seite zu machen und neu zu gucken. :-)

Wunderschön, Luise!

0

Ich halte es für ziemlich anmaßend, sich selbst als den Mittelpunkt der Welt zu betrachten. Wer das tut bzw. braucht, hat m.E. ein inneres Defizit. Wer in sich selbst ruht, muss sich nicht in der Aufmerksamkeit anderer sonnen und braucht kein "Rampenlicht". Der Wunsch, im Mittelpunkt zu stehen, resultiert also aus mangelndem Selbstwertgefühl.

Menschen sind nun mal Individuen, es ist eine Frage des Charakters, ob sich jemand gern zentriert oder nicht. Und das ist auch gut so, denn wenn alle im Mittelpunkt stehen wollten, würde es da ganz schön eng werden, nicht wahr?! ;-)))

Es gibt Menschen, die ihr Schicksal gern selbst in die Hand nehmen und versuchen die Welt zu lenken und es gibt Menschen, die sich lieber anleiten lassen und dankbar dafür sind, dass sie nicht selbst entscheiden müssen.

Ich bin gerne Mittelpunkt der Welt - zumindest der Welt, wie ich sie mir konstruiere. Und habe kein Problem damit, dass Du der Mittelpunkt Deiner eigenen konstruierten Welt bist. :-)

das ist doch mal ne schöne antwort. DH!

0

Frage an Baiana???? hast DU etwas gegen MICH??? kennst DU MICH???? Habe ich das behauptet das ich in Mittelpunkt stehen will oder nicht will???? Ich wäre sehr dankbar, wenn DU meine Fragen nie mehr beantwortest!!! Auf deine Antworten kann ich verzichten! sehr unfreundlich und arrogant!!! sicheres Auftreten bei null Ahnung!

@Akademikus hast du keine eigene Antworten?

0
@Enziana

??? Da war doch ein Smiley dahinter... Und Baiana schreibt das doch auch für sich selber. Hast Du einen schlechten Tag, Enziana? Und stellst doch so gute Fragen??? Und ein netter Kommentar von akademius verdient keinen solchen Kommentar. Schade. Ich wünsch Dir trotzdem einen schönen Tag und sieh mal die Welt ein bisschen positiver, Enziana.

0
@Enziana

Enziana, Du hast mich falsch verstanden. :-)

Jeder Mensch ist in meinen Augen der Mittelpunkt seiner eigenen Welt - so sollte es zumindest sein, wenn man einen festen Standpunkt vertritt und sich nicht nur wie ein Fähnchen im Winde verhält, das sich an anderen ausrichtet.

Und ich muss Dich enttäuschen: Ich fand Deine Fragen heute morgen wirklich (ohne einen Hauch von Ironie!) sehr gut, um das Gehirn mal fix ans Laufen zu bekommen. Jeder darf hier jede Frage beantworten, wenn er eine Idee zur Antwort hat. Und mit Verlaub - ich denke, dass ich mindestens soviel Ahnung von der Materie habe wie Du, denn mit diesen Fragen der Wirklichkeitswahrnehmung und subjektiverer Weltsicht beschäftige ich mich seit vielen Jahren beruflich.

Interessant finde ich, dass ich bei Dir offenbar einen Nerv getroffen habe, der Dich aufwühlt.

.

Lass Dir wirklich nochmal versichern, dass ich die Antworten nicht persönlich gemeint habe und nicht im geringsten einen unfreundlichen Unterton herausgelesen haben wollte. Denn eigentlich bin ich weder unfrendlich noch arrogant. Es ist Deine Sicht der Welt, die Dich dies denken lassen. :-)

0
@Luise

sorry, wenn ich das falsch interpretiere, kann sein, dass ich ein schlechter Tag habe, aber ich fühle mich von Baiana ein bisschen unter Arm genommen, sie betont ständig das DU, also mich persönlich...

0
@Enziana

Auch da nochmal eine ehrlich gemeinte Entschuldigung. Ich versuche das unpersönliche "man" so weit wie möglich zu vermeiden und stattdessen von mir selbst zu reden oder von meinem "Gesprächs"partner - eben um ihm oder ihr das Gefühl zu geben, dass er oder sie selbst angesprochen ist. Eine so heftige Reaktion darauf wie von Dir, habe ich selten erlebt - und sicherlich nicht provozieren wollen. Sie zeigt mir (und Dir) aber, dass es sehr selten ist, dass man direkt angesprochen wird - und vor allem, dass es offenbar ein Unterschied ist, ob von man die Rede ist, oder ob sich der Gesprächspartner direkt angesprochen fühlt.

Lieben Gruß - und einen schönen Tag Dir! :-)

http://www.mdsmessebau.de/fileadmin/fotos/1-messestaende/messebau-kaffee.jpg

0
@Baiana

Baiana:-) es tut mir sehr Leid, offensichtlich habe ich ein schlechter Tag:-) Entschuldige bitte für mein Kommentar, ich bin eigentlich überhaupt nicht der Mensch der jemanden beleidigt, aber jeder von uns hat mal ein schlechter Tag und heute ist auch noch Montag :-))) Hab einen schönen Tag:-)

0
@Enziana

:-) Verstehst Du jetzt, was ich mit der persönlichen Weltsicht meinte? ;-)

Deine Entschuldigung nehm ich natürlich an - ich hab Deine Kommentare jedoch nicht als Beleidigung verstanden. :-)

lassdichumarmen

Ich schick Dir einen Sonnenstrahl direkt ins Herz, der Dich von innen erstrahlen lässt und Dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert! Lass Dich vom Montag nicht niederringen, sondern strahl der Welt entgegen - sie kann Dir nichts anhaben.

Lieben Gruß, Baiana.

☼☼☼

0
@Baiana

lach, heul,..... :-), ;-( ein sehr schöner Spruch:-)

Liebdrück, Anna

0

Was möchtest Du wissen?