Mittelparken mit Kindern wegen besetzten Mutter-Kind-Parkplätzen strafbar?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Abend

Die Beschädigung des Autos und wie es geparkt wurde sind zwei unterschiedliche Fragestellungen.

Das "falsche" Parken hat im Zweifel gar keine Konsequenzen, die wirklich relevant sind. Allerhöchstens einen Strafzettel, eine Vertragsstrafe, Schadenersatz (eher gering) oder im besonderen Ausnahmefall auch Abschleppen. Immer unterschiedlich, ob es öffentlicher Parkraum, privat, vermietet etc... ist.

Das mutwillige Beschädigen eines Autos ist Sachbeschädigung, der Schaden muss ersetzt werden.

Es wird also im Normalfall niemand klagen, der ein Auto beschädigt hat. Die Staatsanwaltschaft klagt Falschparker auch nicht an.

Ganz grob: Die geschädigte Person bekommt den Schaden ersetzt, das Weitere ist höchstens Kleinkram.

Danke für die ausführliche Antwort!

0

Mit welchem Recht sollte man das dürfen? Damit belegt man zwei Parkplätze wie jeder andere auch. Mutter-Kind-Parkplätze haben übrigens eh keinen besonderen Status wie z.B. Behindertenparkplätze..Es ist leidlich eine Bitte, daran halten muss sich niemand lt. StVO

Falsches Parken keine Straftat, sondern höchstens eine Ordnungswidrigkeit. Somit ist Falschparken auch nicht strafbar. Handelt es sich um einen öffentlichen Parkplatz, so ist es ein Verstoß gegen § 12 StVO und kann mit Bußgeld geahndet werden. Auf Privatparkplätzen wie z.B. vor einem Supermarkt, liegt es im Ermessen des Eigentümers / Besitzers wie er damit umgeht.

Wegen so etwas kommt es zu keinem Gerichtsverfahren.

Wieso soll ein Fahrzeug beschädigt werden, weil sich jemand irgendwo hin stellt? Da wird der eine in das andere Fahrzeug gefahren sein, der der da reinfährt ist schuld, nix Gerichtsverfahren.

Ne falls z.B. ne Tür das andere Auto erwischt und das mit dem Gerichtsverfahren ist nur etwas übertrieben. xD

0
@GermanMC

Dann ist ebenfalls der schuld, der die Tür ins andere Auto gehauen hat. Klarer Fall, keine Verhandlung.

1
@GermanMC

Wenn ne Tür das andere Auto erwischt, ist der schuld, der die Türaufmacht, ohne zu gucken.

1
@Trolljagd

Gut zu wissen, hätte ja sein können, das aufgrund des Mittelparkens, die Schuldfrage anders handgehabt wird.

0
@GermanMC

Natürlich nicht. Wieso sollst du ein anderes Auto beschädigen dürfen, nur weil es anders parkt als vorgesehen?

1

Was möchtest Du wissen?