Mittelohrentzündung. Wann wieder Sport machen?

2 Antworten

arzt fragen - nicht uns - ggf. auch telefonisch -!

Keine Sorge. Eine Mittelohrentzündung heilt meist innerhalb einer Woche aus. Bei dir hört es sich zwar eher nach einem Tubenkatarrh an, dieser heilt aber meist noch schneller. Wenn du beschwerdefrei bist, kannst du wieder Sport treiben.

Mit einem Loch im Trommelfell (Parazentese) könntest du übrigens auch Sport betreiben, nur Schwimmen oder Tauchen ist nicht zu empfehlen.

Habe eine Mittelohr entzündung und darf kein Sport machen

Wie gesagt ich habe eine Mittelohr entzündung und darf kein Sport machen, meine Ärztin hatte nur gesagt, dass ich eine ganze Woche keinen machen darf. Und jetzt interessiert mich.

Wieso darf man mit einer Mittelohrentzündung kein Sport machen?

...zur Frage

(Mittelohrentzündung) Flüssigkeit aus dem Ohr

Hallo Ich (16) war gestern beim Arzt und der hat festgestellt, dass ich eine Mittelohrentzündung habe. In der Nacht bin ich aufgestanden und irgendwann kam plötzlich Flüssigkeit aus dem Ohr (durchsichtig, kein Eiter). Nun hab ich herausgefunden, dass das Trommelfell gerissen/geplatzt sein könnte. Stimmt das?Und wenn ja,heilt das wieder ab, und was ist zu tun?

Danke für die Antworten! Ap3e8

...zur Frage

Chronische Mittelohrentzündung,oder nicht?

Hab ein Rauschen im Ohr und höre auf einem Ohr nicht sehr gut. War auch beim HNO,der meinte es wäre eine stinknormale Mittelohrentzündung,doch als ich dann auf den Begriff chronische Mittelohrentzündung und auf die Symptome einer chronischen Mittelohrentzündung gestoßen bin,standen da genau die gleichen Symptome,die ich habe obwohl mein Arzt mir gesagt hat das es nix besonders schlimmes sei... Bin nun etwas verunsichert... Und noch eine frage,wann darf ich wieder sport machen,denn eigentlich fühle ich mich relativ fit,hab kaum noch schmerzen und es kommt auch kaum noch flüssigkeit aus meinen ohr,das einzige ist halt die hörminderung.😔

...zur Frage

Loch im Trommelfell, Anzeichen für eine Entzündung?

An Silvester bekam ich, durch jugendlichen Leichtsinn, leider ein Loch im Trommelfell. Ich ging aber erst am 2. Januar zum Arzt, habe aber davor schon darauf geachtet dass nichts "unerwünschtes" in das Ohr kommt, da es sich sonst entzünden würde. Der Arzt verschrieb mir Antibiotika-tabletten und -ohrentropfen. Da die Ohrentropfen aber sehr starke Schmerzen verursachten, habe ich auf Rat einer Mitarbeiterin des Arztes diese abgesetzt. Trotz der Einnahme der Tabletten fließt aber, besonders abends, eine Flüssigkeit aus meinen Ohr und dies schon seit Silvester. Die Flüssigkeit ist rot also denke ich dass es Blut ist oder zumindest mit Blut vermischt worden ist. Ist dies bei einem Loch im Trommelfell normal ? Oder sollte ich abwarten und bei Verschlechterung einen Arzt aufsuchen ?

...zur Frage

Mittelohrentzündung hilfeee

Ich war heute auch schon beim arzt und er hat mir ohrentropfen verschrieben und meinte,dass mein trommelfell gewölbt sei und keine flüssigkeit drinne wäre. Ich merke aber das in meinem ohr etwas die ganze zeit so wackelt,also als wenn man wasser im ohr hat halt nur tiefer drinne und es schmerzt total. Ich habe im internet auch gelesen,dass wenn das trommelfell gewölbt ist eiter dahinter ist. Meine frage ist Ob jemand weiß wie ich die flüssigkeit was auch immer es für eine sein mag rausbekomme es mervt mich tierisch und tut zusätzlich auch noch total weh

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?