Mittelohrentzündung ohne Antibiotika wieder weg?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau mal hier!

http://www.otovowen.de/anwender/otovowen-tropfen-die-erste-hilfe-bei-ohrenschmerzen.html

Es gibt natürlich auch Hausmittel, geh mal googeln!

Ausserdem gibt es sehr viele Antibiotika, ich habe das Problem auch, dass ich auf fast alle Antibiotika allergisch reagiere und doch gibt es immer wieder welche, die ich vertragen kann!

Gute Besserung! L.G.Elizza

Oh cool. Das kauf ich mir sofort. Tausend Dank für den Link. Bin mal gespannt, wie's wirkt. - Die Spülung und Inhallation mit Kamille-Salbei hat auch schon sehr gut gewirkt.

0
@aycawolf

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war! L.G.Elizza

0

Hey! Hab mit Mittelohrentündungen leider ziemlich viel Erfahrung^^ bei meiner letzten bin ich an eine HNO-Ärztin geraten, die mit Naturheilkunde arbeitet, aber sogar die hat mit ein Antibiotikum verschrieben. Das kommt halt drauf an, wie stark die Entzündung ist, denke ich. Auf jeden Fall ist mit so einer Mittelohrentzündung nicht zu spaßen!! Ich hatte auf beiden Ohren schon Trommelfellrisse, obwohl ich in Behandlung war (allerdings als recht kleines Kind). Wenn dir der Arzt nicht passt, hol die eine Zweitmeinung ein, das ist, denke ich, das klügste. AUF KEINEN FALL HOFFEN, DASS ES VON ALLEINE HEILT!!!

Inwiefern verträgst du Antibiotika denn nicht? Eine Mittelohrentzündung kann böse enden, wenn man sie nicht richtig behandelt. Nichts ins Ohr träufeln, das macht es nur schlimmer...lieber ein paar unangenehme Nebenwirkungen vom Antibiotikum als ein kaputtes Trommelfell oder Hörverlust, würde ich sagen...Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?