Mittelohrentzündung oder was?

3 Antworten

Lass die Ohrentropfen weg die machen es meist nur noch schlimmer und spülen Verschmutzungen noch tiefer ins Ohr. Geh morgen zum Arzt der wird dir wahrscheinlich n Nasenspray verschreiben und gegebenen fall das Ohr säubern.

Könnte durchaus eine mittelohrentzündung sein. Gehe zum arzt. Bloss ja nicht mit ohrenstäbchen darin herumfummeln! 

bist du ein Freund von Milch/Produkte?

Nicht so wirklich, bis auf manchmal ein Eis oder Joghurt oder so ähnlich.

0
@Cosiblubb

Milch/Produkte können auch eine Mitteohrtzündung auslösen, wenn du wirklich nur selten sowas isst, ist jetzt eine andere Ursache bei dir zu vermuten.

Grundsätzlich aber nicht vergessen: Milch/Produkte schwächen das Immunsystem, verschleimen und lösen Entzündungen (auch die man nicht sieht, also im Körper drin) aus

0

Rechtes Ohr schmerzt und ich höre schlecht?

Nachdem ich meine Ohren beim Duschen geputzt habe, hört sich im rechten Ohr alles dumpf an, mit dem linken ist alles okay. Im Moment tut es weh und ich höre manchmal ein Zischen.

Ist es eine vielleicht Mittelohrentzündung?

...zur Frage

Ich habe extrem starke Ohrenschmerzen. Was soll ich tun?

Hallo, mein linkes Ohr tut total weh. Außerdem rauscht und piept es stark. Ich vermute, dass es eine Mittelohrentzündung ist. Was soll ich tun? Ich kann so nicht schlafen.

...zur Frage

Mittelohrentzündung hilfeee

Ich war heute auch schon beim arzt und er hat mir ohrentropfen verschrieben und meinte,dass mein trommelfell gewölbt sei und keine flüssigkeit drinne wäre. Ich merke aber das in meinem ohr etwas die ganze zeit so wackelt,also als wenn man wasser im ohr hat halt nur tiefer drinne und es schmerzt total. Ich habe im internet auch gelesen,dass wenn das trommelfell gewölbt ist eiter dahinter ist. Meine frage ist Ob jemand weiß wie ich die flüssigkeit was auch immer es für eine sein mag rausbekomme es mervt mich tierisch und tut zusätzlich auch noch total weh

...zur Frage

Panische Angst vor Wasser in den Ohren ;(

Hey also ich bin 14 (w). Und ich habe seit ich klein war eine panische Angst Wasser in die Ohren zu bekommen. Darum kann ich auch nicht schwimmen und Duschen tu ich ich auch ganz vorsichtig. Leider bekomme ich sehr oft zu viel Ohrenschmalz, was mich sehr belastet. Ich höre dann sehr schlecht und wenn ich das Ohr berühre, ist es so, als hätte ich Wasser in den Ohren. Und da muss ich fast heulen, weil es so grauenvoll ist, das ist das Schlimmste, was mir überhaupt passieren kann. Ich gehe dann immer zu einem Ohrenarzt, wovor ich natürlich auch jedesmal Angst hab. Ich hab einfach vor allem Angst, was mit Ohren zu tun hat. Jetzt hab ich leider wieder das Problem mit dem Ohrenschmalz, aber kein Arzt hat in den Ferien offen. Meine Mutter meint, ich soll das Ohr ausspülen mit einer Ohrenspritze http://www.gesundheits-laden.de/bilder/produkte/klein/Ohrenspritze-27g-klein.png , aber ich habe solche Angst, ich würde lieber sonst was machen, aber nicht das. Außerdem muss man ja vorher noch Ohrentropfen reinmachen, und das ist die Hölle, niemals! Aber ich habe keine Wahl, ich kann erst Mittwoch zu einem Arzt, und das halte ich nicht aus, ich kann dann weder schlafen, noch essen, noch sonst was, weil ich dann schlechter höre. Also muss ich das wohl mit dieser Ohrenspritze machen, aber ich hab eben so eine Phobie ;( meine Frage: Wenn ich das mache, geht dann das Ohrenschmalz raus, und ich kann wieder gut hören, oder ist es dann so, als ob Wasser in den Ohren wäre, weil das Ohrenschmalz alles noch mehr verstopft hat, weil ich vorher keine Ohrentropfen genommen habe? Ich habe immer angst, dass das Wasser nicht mehr rauskommt, es tut zwar nicht weh, aber dieses Geräusch... oh mann, ich hab so Angst ;( hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?