Mittelohrentzündung² = Herzmuskelentzündung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist eine sehr gute Idee, einfach mal bzgl. des Risikos einer Herzmuskelentzünduung nachzufragen.

Falls du dazu deinen Doktor aufsuchst oder nochmal anrufst, richte ihm gleich mal einen herzlichen Gruß und allerbeste Hochachtung von mir aus, denn Mediziner, die mittels Ausschlussverfahrens (Sodbrennen, ja oder nein ) gleich durchs Telefon eine Myokarditis feststellen oder ausschließen können, sind wirklich extrem selten.

Andere Leute brauchen dafür wer weiß was alles an Geräten und Maßnahmen, guck mal hier unter "Diagnostik" => http://de.wikipedia.org/wiki/Myokarditis Vielleicht möchtest du zur Sicherheit auch lieber den herkömmlichen Weg gehen, dann lass dich ggf. mal zu einem internistisch arbeitenden Fachkollegen überweisen. Und lies dir auf jeden Fall mal im Wiki-Link die Symptome, den Verlauf und die Therapie durch, vielleicht kannst du dann besser entscheiden, wie du auf die "Abfertigung" deines Arztes reagieren kannst.

13

Vielen Dank für die Antwort. Ja habe ich bereits durchgelesen, und kein weiteres Symptom festgestellt, mittlerweile ist der Druck auch weg... Wenn er nicht wieder kommt, bin ich glücklich, und gehe warscheinlich auch nicht mehr zum nachschauen lassen, oder?

LG

0

Um Dir sicher zu sein, solltest Du in eine Arztpraxis gehen.Weder von einem Arzt noch hier kannst Du eine Ferndiagnose erwarten :-)

Warum wollen alle NHO Ärzte, die Nasenscheidewand Operationen machen?

Wegen dem Geld? Ich höre mittlerweile nur negative Berichte über Nasenscheidwand Operation in meinem Umfeld und auch im Internet ist vieles Negatives. Meistens im Zuge einer Muschelkaustik, obwohl diese ofmals ausreichend wäre. Scheint mir irgendwie Mode unter den HNO Ärzten zu sein, gleich hämmern zu wollen, wahrscheinlich wegen dem Geld oder falschen Lehrmeinungen. Wisst ihr was darüber?

...zur Frage

Cefpodoxim wirkt nicht? (Antibiotikum, Mittelohrentzündung)

Bin gleich nachdem ich minimale Schmerzen im Ohr hatte zum Arzt gegangen, der eine Mittelohrentzündung diagnostizierte.. Die Schmerzen werden aber nicht besser sondern eher schlimmer.. Nehme das Antibiotika schon 3 Tage?! Ist die langsame Wirkung normal?

...zur Frage

Zu welchem Arzt bei Erkältung/Grippe?

Ich bin seit 2 Tagen nun ziemlich start erkältet, es könnte auch eine Grippe sein. Und deswegen bin ich die letzten 2 Tage nicht zur Arbeit. Allerdings verlangt mein Arbeitgeber ab dem 1. Tag ein Arztzeugnis. Und ich habe auch vor, morgen oder übermorgen zu einem Arzt zu gehen. Nun weiss ich nicht ob ich zu einem HNO-Arzt (war dort schon zwei mal wegen Angina) gehen soll oder zu einem Allgemeinmediziner, denn einen Hausarzt habe ich nicht, da ich doch relativ selten krank bin.

...zur Frage

Was kann das sein mit dem nicht fühlen?

Hallo,

Ich habe momentan ein Problem.

Mein Problem ist , dass ich mich momentan nicht fühle. Manche Leute meinten zu mir es sei Derealisation/Depersonalisation.

Es ist so , dass ich vor 3-4 Wochen einen Grippalen Infekt hatte. Davor hatte ich auch etwas Streit und war gestresst. Als ich den Grippalen Infekt bekommen habe, hat alles mit dem nicht fühlen angefangen.

Heute fühlt es sich so an , als ob ich nach aussen alles machen kann und mich auch fühle wenn ich mich zwicke oder so , ich mich aber von innen nicht fühle. Das ist aber nur im Oberkörper und im Kopf + Armen so. In den Beinen habe ich das nicht.

Ich war schon beim Arzt, habe Blut abnehmen lassen. Alles war okay.

Mein einziges Problem, das ich momentan habe ist, dass ich im Rücken verspannt bin , es aber nicht schlimm ist , obwohl es in meine Arme und Beine zieht und ich Probleme mit dem Blutdruck habe. Ich knirsche auch nachts mit den Zähnen und mein linkes Ohr ist zu , weshalb ich morgen einen Termin beim HNO Arzt habe.

Mein eigentliches Problem aber ist , dass ich momentan manchmal irgendwie denkprobleme habe. Ich nehme auch meine Stimme fremd wahr. Das liegt glaube ich auch an meinem Ohr. Das Problem beim Denken ist aber , dass es sich nicht so anfühlt, als würde ich im Kopf denken, sondern als würde ich irgendwie überall diese Stimme, die man normalerweise im Kopf hat hören.

Das mit dem nicht fühlen habe ich das Gefühl ist manchmal beim sitzen ganz schlimm. Wenn ich draußen an der kalten Luft laufe, ist es mal schlimm und mal kann ich es ganz gut ignorieren. Aber sobald ich aus dem kalten rein komme, geht es mir irgendwie besser , obwohl ich mich frage ob ich es mir einbilde.

Das mit dem nicht fühlen war vorhin manchmal so schlimm, dass ich manchmal das Gefühl hatte, dass ich nach hinten kippe und dann weg bin. Es fühlt sich halt manchmal so an , als wäre ich eine Fremde Person, als würde meine Seele weg von meinem Körper sein oder als würde es mich irgendwie so komisch doppelt geben und ich aus meinem Körper draußen wäre.

Wenn ich versuche mich wie sonst immer zu fühlen, da kommt so ein komisches Gefühl in mein Hinterkopf und das mit dem nicht fühlen wird merkwürdig und Schlimmer .

Sonst habe ich keine anderen Beschwerden

Was kann das nur sein?

...zur Frage

Sodbrennen vom Brustabbinder? Was genau in der Brust wird beeinflusst von den Bindern?

Heyho ich trage Brustabbinder seit nem halben Jahr, bisher keine Beschwerden gehabt. Nun habe ich aber seit ca. 3 Tagen tierisches Sodbrennen, immer, wenn ich einen engen Abbinder trage. Kann das davon wirklich kommen? Was genau in der Brust wird beeinflusst von den Bindern?

...zur Frage

Mittelohrentzündung - Antibiotika ja oder nein?

Ich hab seit Montag eine ziemlich lästige Erkältung, allerdings ohne Fieber oder ähnliches. Bin nur recht schlapp und hab mir selber Grippostad verschrieben :). Donnerstag früh bekam ich plötzlich Ohrenschmerzen, die im Laufe des Tages ziemlich stark wurden. Glücklicherweise hab ich dann gestern früh nen Termin beim HNO bekommen, da waren die Schmerzen aber schon gar nicht mehr soooo heftig. Der hat kurz ins Ohr geguckt und mir gleich eine Mittelohrentzündung diagnostiziert, ich hab noch einen Hörtest gemacht, der ziemlich mies ausfiel auf dem betroffenen Ohr. Er meinte ich soll es mit Nasenspray versuchen und wenn es sich nicht deutlich verbessert dann soll ich mir ein Anbiotikum in der Apo holen - auf wiedersehn! Auf dem Rezept stand Amoxicillin. Nun ja, ich hab mir dann das Nasenspray besorgt, das half ganz gut, ich konnte einiges rausschnäuzen und hab dann fast den ganzen Tag verpennt. Die Ohrenschmerzen sind gut weg, aber ich höre immer noch wie durch Watte. Sollte das auch durch das Spray weggehen oder wäre jetzt angezeigt doch das Antibiotikum zu nehmen? Ich hatte sowas noch nie und hab keine Vorstellung wie das ablaufen sollte. Der Arzt hat im übrigen jetzt zwei Wochen Urlaub, sprich: da kann ich heute oder nächste Woche niemanden erfragen. Hm, hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?