Mittelohrentzündung - was tun?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo 77lisall77,

Stück Zwiebel in die Ohrmuschel legen und mit einem Pflaster abdecken!

Hat meinem Sohn super geholfen!!!

Grüße aus Bremen Der Dudu

Wenn Du schon beim Arzt war, hat er dir wahrscheinlich schon etwas verschrieben. Wenn nicht, solltest du mal hingehen. Hausmittel sind ja schön und gut, aber ausser bei leichten Ekrrankungen wie einer Erkältung würde ich mich nicht darauf verlassen.

Wenn es eine Mittelohrentzündung ist, musst Du unbedingt zum Arzt. Ernste Schäden am Gehör- aber auch Gleichgewichtssinn, könnten Dir sonst bleiben.

Welches Mittel gegen Fußpilz ist am besten?

Meine Mutter hat seit einer Woche Fußpilz und sie möchte gerne wissen, welches mittel am besten dagegen hilft. Wer kann mir bzw uns helfen

Gruß Björn

...zur Frage

Wasser bei mittelohrentzündung HILFE?

Ich habe vorher geduscht und dann ist bißchen wasser in meinen Ohren gegangen bei mittelohrentzündung? ?? Was tun bitte hilft mir ich wollte morgen beim ohrenarzt gehen ?

...zur Frage

hustensaft für Pferde

mein Pferd hustet seit einigen Tagen,welches Mittel hilft dagegen am besten?

...zur Frage

Was ist genau ist eine Mittelohrentzündung?

Vielleicht habe ich das, weil mein linkes Ohr schmerzt?

...zur Frage

Was hilft gegen eine Mittelohrentzündung?

Ich habe seit einiger Zeit einen Knoten hinterm Ohr und mein Arzt meint es ist eine Chronische Entzündung. Weiß jemand was ich dagegen tun kann?

...zur Frage

Kann das wirklich eine Mittelohrentzündung sein oder nicht?

Hallo, mein Bruder (erwachsen) hat seit ein paar Tagen Ohrenschmerzen / Ohr ist zu. Er kann aber den Druckausgleich machen. Erkältet war er jetzt nicht großartig vorher. Hat keinen Schnupfen und nichts. Es ist direkt am Ohr - vonre - Richtung Kiefer - dick geschwollen, und zog auch bis zu den Zähnen. Trotz starkem Antibiotika (seit gestern mittag) keine wirkliche Besserung. Nur ein bißchen weniger Schmerzen (Breitbandantibiotika) Kann das wirklich eine Mittelohrentzündung sein ? auch starke entzündungshemmende Schmerzmittel und Otovowen helfen nicht. gestern abend kam noch Fieber hinzu.Da hatte er gerade die 2 Antibiotika bekommen.die gott sei Dank noch im Haus waren, - von der Erkrankung seiner Tochter (und ja, wurde nachgesehen, auch für Mittelohrentzündung) Heute steht Arzttermin an, da gestern sämtliche Vertretungsärzte und sogar die Ärzte im Krankenhaus überlastet bzw. nicht da waren. Kann das auch was anderes sein ? mir kommt das sehr seltsam vor. Eine Mittelohrentzündung müßte doch schon längt deutlich besser werden. oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?