Mittelmässiges Anfänger-Teleskop?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Trashtom,

viele Teleskope sind schon schwer in Ordnung, jedoch ist die Montierung darunter oftmals viel zu schwach auf der Brust. Eine gute Alternative für Anfänger sind die sog. Dobson. Hier handelt es sich um Newtons (Spiegelteleskope) welche in eine Holzkiste (Rockerbox) eingehängt werden. Vorteile dieser Systeme sind, dass das meiste Geld in die Öffnung gesteckt wird (Refraktor mit gleicher Öffnung ist um einiges teurer) und man braucht sich als Anfänger nicht mit der Einnordung etc. beschäftigen - Teleskop aufstellen und los geht es.

Schön wäre zu wissen über welches Budget wir hier reden denn Teleskope gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen.

Wenn du ein wenig Zeit hast, guck mal hier auf diese Seite. Da habe ich schon mal ein paar Kleinigkeiten zum Thema "Teleskop" aufgeschrieben.

https://www.gutefrage.net/frage/teleskop-tipps-und-vorschlaege?foundIn=tag_overview

Der wohl für Anfänger beste Tipp ist wohl, dass sie sich mal nach Gleichgesinnten in der Nähe umschauen oder eine Sternwarte besuchen. Dort wird dich keiner beißen - Hobby-Astronomen sind recht gesellige Leute. Oftmals bieten Hobby-Vereine öffentliche Beobachtungsabende an (hier bei mir z.B. alle zwei Wochen). Dort kannst du u.a. durch verschiedene Teleskope gucken und dir auch gleich fachkundig sämtliche Vor- aber auch Nachteile erklären lassen. Nachteile? Jedes Teleskop hat seinen eigenen Himmel, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht :-)

Ich denke, dass nun sicherlich noch mehr Fragen aufgekommen sind die du aber gerne stellen darfst - gibt hier genügend Leutchen die in diesem Gebiet recht viel auf dem Kasten haben ;-)

Was möchtest Du wissen?