Mittelgradige depressive Episode, Probleme mit der Ausbildung?

2 Antworten

Mit anderen Worten: außer einem Arztbesuch (Hausarzt oder Facharzt für Psychiatrie / Psychiater?) bist Du in keiner Behandlung.
Gründe für Deine Despression gibt es vielfältige. Da solltest Du Dich in professionelle Hilfe begeben. Ein-/e neidergelassene-/r Psychotherapeut-/in dürfte die erste Anlaufstelle sein.

Wenn Du schon so desorientiert bist, dass Du trotz Krankschreibung sinnlos wieder zur Arbeit gehen willst, obwohl Du vermutlich nichts auf die Kette bekommst, macht das keinen Sinn.

Lass Dir von Deiner Krankenkasse eine Liste von niedergelassenen Therapeuten geben und nimm so schnell wie möglich Kontakt auf. Möglicherweise kommt auch ein Klinikaufenthalt infrage.

Sonst hier:

http://www.therapie.de/psychotherapie/

Die Diagnosen wurden innerhalb eines Arzttermins gestellt? Da würde ich aber mal ganz fix den Arzt wechseln. Es ist ein Ding der Unmöglichkeit eine Psychische Krankheit in 10 min zu Diagnostizieren, das braucht stunden/ Wochen/ Jahre.

Was ich dir nur raten kann...versinke jetzt nicht in dieser Spirale sondern versuche bald möglichst wieder arbeiten zu gehen. Sonst versumpfst du im Nichts tun und <grübeln.

Was möchtest Du wissen?