Mittelfinger zeigen strafbar bei Minderjähringen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein ausgestreckter Mittelfinger stellt tatbestandlich eine Beleidigung dar. Da muss auch nicht gefragt werden, was das heißen soll, wie ein anderer meinte. Das ist Blödsinn.

Gerade im Straßenverkehr wird ein solcher Spaß mit hohen Geldstrafen geahndet. Allerdings auch nur wenn das Opfer einen Strafantrag gestellt hat, weil die Beleidigung ein sogenanntes absolutes Antragsdelikt ist.

In eurem Fall ist aber sowieso alles ok:

§ 19 StGB Schuldunfähigkeit des Kindes

Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist.

Ich will euch nicht ermutigen andere Leute zu beleidigen^^, aber in eurem Fall hat dein Cousin richtig gehandelt. Im Straßenverkehr ist es in "manchen" Fällen ratsam seinem Ärger direkt Luft zu machen! Aber es sollte auch nicht übertrieben werden! Wenn jemand dich ohne Grund zum bremsen nötigt dann kannst du dem Anderen mal was zurufen, "hey was ist denn da vorne los?" oder "mach mal hinne!" oder in Ausnahmefällen auch mal den Stinkefinger zeigen :)

Das ist alles immerhin noch besser, als die Wut in sich hinein zu fressen und dann durch die aufgestaute Wut unaufmerksam zu werden im Straßenverkehr!

Prima. Liefere ihn ruhig noch ans Messer ...

0

Keine gute Idee. Beleidigungen sind strafbar.

Der Beleidigte wird Dich unter Angabe Deines Kennzeichens anzeigen. Wenn Du dann meinst, dass das Dein Mitfahrer gewesen sein könnte, muss Du das mit dem klären.

Interessant: Wenn ihr bei Rot warten musstet – wie konntest Du den denn wieder einholen? Eine Rotphase dauert schon mal eine Minute und DU musstest zwei Mal warten? Und ihn dann noch überholen?

Wie geht das?

Er hat auch gewartet. Keine Ahnung, warum der das gemacht hat^^

0

Was möchtest Du wissen?