mittelalterlicher Schwertkampf

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was willst du genau machen? Halbkontaktschwertkampf, Schaukampf oder mittelalterliches Fechten?

Legst du auch Wert auf eine historische Darstellung? Oder ist es dir egal, wenn da Leute als Elfen und Zauberer rumlaufen? Oder geht es dir pur um die Technik und den Sport?

Da gibt es ne Menge Möglichkeiten.

Du kannst mal auf www.karfunkel.de oder auf tempus-vivit.net und schau dort mal bei den Kleinanzeigen oder im Mark, da kannst du ein Gesuch aufgeben, ob es vielleicht Gruppen in deiner Nähe gibt.

Vertreten ist in der Szene eigentlich so gut wie alles. Von untrainierten Idioten, die mit Billigschwertern auf sich einkloppen und sich dabei einem hohen Verletzungsrisiko aussetzen, bis hin zu mittelalterlichem Fechten auf höchstem Niveau. Da gibt es, meiner Meinung nach, ne Menge schwarze Schafe.

Bei Schaukampf erlernst du Choreographien, damit du vorm Publikum eine mehr oder weniger gute Show abliefern kannst. Alles ist abgesprochen,

Beim Halbkontaktschwertkampf kämpfst du nach einer gewissen Regel, was die Trefferzonen betrifft. In Deutschland meist mit den Trefferzonen Oberarm, Oberschenkel, Torso. Man kämpft im Grunde als Wettkampf mit vorher festgelegten Anzahl an Treffern. Meist reichen kleine Tipps als Treffer, deswegen sind die Kämpfe auch relativ schnell. An Waffen ist im Grunde auch alles erlaubt, was sich gut kontrollieren lässt und keine große Verletzungsgefahr birgt.

Aber da ist die Gefahr sehr groß, oben genannte Idioten mit Billigschwertern zu treffen, die ihre Waffe nicht kontrollieren können. Da muss man wirklich genau aufpassen, welcher Gruppe man sich anschliessen will. Meist steht bei solchen Gruppen die historische Darstellung im Vorder- oder eben im Hintergrund. Aber der Besuch von Mittelalterphantasiemärkten ist da oft der gemeinsame Nenner. Gruppen, die das primär als Sport betreiben, kenne ich jetzt nur eine hier im Umkreis.

 

Bei historischem Fechten sieht das so aus, dass man versucht, nach den alten Fechtbüchern zu trainieren und so authentische Kämpfe zu rekonstruieren. Kopf- und Gesichtstreffer sind da nicht nur an der Tagesordnung, weil sehr effektiv. Deswegen ist bei sowas eine gute Fechtmaske Pflicht. Auch ein Schutz für den Hals und den Hinterkopf muss besorgt werden.

Die Waffen, die beim historischen Fechten benutzt werden, sind in der Regel etwas leichter als die für den Schau- und den Freikampf, eben um sich den historischen Gegebenheiten besser anzunähern.

 

Wenn du Hilfe bei ner historischen Darstellung brauchst oder wissen möchtest, wo du gute Schwerter oder sonstige Ausrüstung her bekommst, sag einfach Bescheid. Ich hab da im Laufe der Jahre ne Menge Erfahrungen gesammelt. Und mache auch vieles selbst.

DiverEileen 07.04.2011, 11:40

Hallo,

 

danke das war eine sehr ausführliche und schonmal etwas weiterhelfende Antwort.

 

Also das historische Fechten schreckt mich doch ziemlich ab, genauso wie das nur als "Show" zu machen.

Wenn, dann sollte es schon halbwegs realistisch sein, weshalb dann wohl der HalbkontaktSchwertkampf eher in die Richtung geht.

Auf solche unkoordinierten Idioten möchte man natürlich nicht treffen, ganz klar. Und ob da noch Elfen oder Zauberer herumspringen oder historische Darstellung, wäre mir dabei auch egal.

Mir geht es rein um das Schwert, die Technik dazu, die Faszination.

Sportlich, im SInne von ich möchte "erster sein" sehe ich das nicht!

 

Also gerne hätte ich von Dir noch weitere Infos!

 

0
Kuschelsack 07.04.2011, 15:35
@DiverEileen

Wie gesagt, ich würde auf Karfunkel oder Tempus Vivit mal ne Anzeige schalten. Am besten auf beiden Seiten. Tempus Vivit gefällt mir persönlich besser. Weil das eher so die Communityplatform ist.

In deiner Nähe wird es sicher die ein oder andere Gruppe geben. Wenn du nen Auto hast, wäre das natürlich noch besser.

Wirst ja sehen, wer sich da meldet. Wegen historischem Fechten: http://www.youtube.com/watch?v=kNGVfR6dvLI

Hammaborg sind in Deutschland, eigentlich sogar in Europa, relativ bekannt. Die machen das schon ziemlich lange und haben sich einiges an Fachwissen angeeignet. Es geht wirklich sehr stark um Technik und richtige Ausführung und so.

Das ist eben etwas anders als Freikampf nach Codex Belli. Aber das wirst du alles (hoffentlich) lernen, wenn du an ne gute Gruppe gerätst. Wie du richtig das Schwert hältst, wie du am besten stehst und welche Schläge du ausführen darfst und welche du besser lässt.

Wenn du ne Gruppe findest, wirst du wohl erstmal Waffen und Schutzausrüstung gestellt bekommen. Also brauchst du dir anfangs sicher nichts kaufen. Solltest du deine eigenen Schwerter oder Rüstungen kaufen wollen, mach am Anfang nicht den selben Fehler wie ich (und wie viele andere) und überlege dir vorher gut, was du kaufen möchtest. Am Anfang kauft man sich ne Menge Mist, weil das cool aussieht oder schön preiswert ist oder was auch immer. Aber das Gute ist, dass es immer Leute gibt, an die man das dann bei eBay verticken kann ;)

Also.. sobal du selber Ausrüstung willst, meld dich nochmal bei mir. Ich sag dir dann nen paar gute Adressen. Wenn du nen guten Schild willst, bau ich dir einen. Kaufen macht da meist keinen Sinn.

0

Bin auch in der Mittelalterszene aktiv und habe viele Kontakte in dem Bereich bei wkw (wer-kennt-wen), da gibt es unendlich viele Gruppen, die bei wkw organisiert sind, auch regional. Vielleicht magst Du das mal versuchen. Viel Glück und viel Spaß!

DiverEileen 07.04.2011, 09:16

Hallo, Danke für die fixe Antwort.

Evtl noch weitere Tipps, welche dort auch wirklich in die (von mir gewollte) Richtung gehen? bevor ich mich da anmelde und von allen Gruppen wieder nur absagen bekomme (keine Anfänger....)

 

Dankeschön!

0
KatrinMTK 07.04.2011, 09:30
@DiverEileen

Schau mal unter www.wer-kennt-wen.de, die Anmeldung ist kostenlos, Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden (ist aber unwahrscheinlich bei Mittealterfreunden :), und unverbindlich bei den für Dich interessanten Gruppen anfragen. Jeder hat doch mal angefangen, und allgemein sind in der Mittelalterszene die Leute doch sehr aufgeschlossen und an neuen Teilnehmern interessiert.

0

Gerade beim Karfunkel Verlag gibt es bestimmt interessierte Gruppen. du kannst natürlich auch direkt mal hier gucken www.adventon.de unter Termine, da werden oftmals SEminare angeboten u.a. auch für Schwertkampf, Bogenschießen etc. ist aber halt nicht der Nähe von Ingolstadt

Kampfsport ist für den mittelalterlichen Schwertkampf der falsche Weg.

Wenn du dich in dem Bereich beteiligen willst, suche nach einer Mittelalter-Darsteller oder Schaukampftruppe in deiner Nähe. Dort wirst du schneller und mit mehr Spaß den mittelalterlichen Schwertkampf erlernen als bei jedem Sportverein.

DiverEileen 07.04.2011, 09:15

Hallo Danke!

Ja das ist mir sehr bewusst, daher suche ich ja nach Kontaktmöglichkeiten. Gesucht habe ich selbstständig schon ohne Ende, aber eben nie das richtige gefunden.

Es gab entweder Kampfsport oder Darsteller, welche keine "Neuen" aufnehmen/Dabeihaben wollen.

 

0
Beowulfof 07.04.2011, 09:44
@DiverEileen

Am besten bekommt man eigentlich Kontakt, indem man direkt auf Mittelaltermärkten oder halt bei den Darstellergruppen auftaucht und mittmacht. Gibt ja auch Vereine die das richtig groß aufziehen.

Aber du hast schon recht, in der Regel bleibt der Kreis recht klein. Das man neuen Gegenüber recht unaufgeschlossen ist, ist auch nachvollziehbar, so ein Schwert ist nunmal gefährlich. Und sich mit jedem  neuen auf einen Kampf einzulassen ist ein Risiko, man weis ja nicht wie der mit nem Schwert im Kampf umgeht...

Wahrscheinlich kommst du echt nur über langwieriges Kontaktieren und teilhaben da rein. Wenn man dich regelmässig auf den Mittelaltermärkten der Umgebung sieht und du immer den Kontakt suchst und aufbaust, wird sich der Rest auch mal ergeben.

0
Beowulfof 07.04.2011, 09:54
@Beowulfof

Du könntest natürlich auch versuchen über LARP-Gruppen welche mehr Wert auf das passende Ambiente, als auf das Rollenspiel an sich legen in die Szene rein zu rutschen.

Nicht alle LARPer sind nur am Pömpfen, genügende beschäftigen sich auch mit realistischen Kampftechniken und Darstellungen. Viele von denen haben auch wieder Kontakte zur Schaukampf und Mittelalter-Darsteller Szene...

0
DiverEileen 07.04.2011, 11:43
@Beowulfof

Hmm, naja das ich da auf niemand fremden mit dem Schwert los gehe ist klar, ich will es ja auch ersteinmal lernen!

Hmm, nungut, dazu müsste sowas hier in der Nähe mal sein, bisher gab es immer sofort "nein wir bleiben unter uns" ..... also weiter versuchen.

0

Was möchtest Du wissen?