Mittelalter - Wie konnten Menschen denken, dass Kinder Hexen sein konnten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du gehst m. E. an die Sache zum Teil falsch herum heran:

Es geht in erster Linie nicht um die böse Gedanken von Kindern (die man übrigens nicht prinzipiell für "unschuldig" erklären muss), sondern um die Macht des "Teufels". Der kann vielerlei Gestalt annehmen und sich sogar in der von Tieren (wohl noch "unschuldiger" als das unschuldigste Kind) dem Menschen nähern. (Im "Mittelalter" = der frühen Neuzeit wurden sogar gegen Hähne, Schweine, Schafe und Hunde Todesurteile ausgesprochen und vollstreckt.)

Zu erklären wäre also diese Macht des Teufels.

Das ist x-fach überzeugend geschehen. Stichwort: Suche des Menschen nach verborgenen Kräften (in Analogie zu eigenen Willenshandlungen), die als Erklärung für das Unerklärte oder sogar prinzipiell Unerklärbare herhalten.
Fast immer geht es dabei um existenzielles Unglück.

Andere unschöne Motive (Neid und Habsucht sowie der Wunsch, vor der Gemeinschaft als moralisch einwandfrei  dazustehen) knüpfen in der Praxis an den Teufels-, Hexen- und Zauberglauben an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo PeterParker33

Bitte jetzt nicht schreiben, früher waren alle dumm.

Dumm waren die Menschen früher nicht, jedenfalls nicht in den Hochzivilisationen der Antike. In der Antike war das allgemeine Bildungsniveau trotzdem geringer als heute, aber eine ganze Menge Menschen konnten lesen und auch mit Zahlen umgehen. Und sie haben sich für das interessiert, was die Philosophen von sich gaben.

Im Mittelalter war das aber nicht mehr der Fall. Das Mittelalter war eine Zeit allgemeiner Rückentwicklung und Verfalls. Das betraf nicht nur die ärmere Bevölkerung, sondern auch den Adel - Adlige konnten damals kämpfen, aber nicht lesen. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen, daß sie Staaten regierten, aber eigentlich garnicht wußten wie man das machte. Folge waren auch Städte ohne funtionierende Wasserversorgung und den Abfall goß man auf die Straße.

Lesen und schreiben war praktisch den Mönchen und einigen Kaufleuten vorbehalten, weshalb die Masse der Bevölkerung das glauben mußte, was diese kleine Elite ihnen erzählte.

Und wenn dann ein Priester predigte, daß der Teufel sich regelmäßig irgend-welche Menschen aussuchte, die dadurch zu Hexen/Zauberern wurden und deren Seelenheil darin läge, daß die Inquisition sich mit ihnen befassen müsse, dann dürfte das manchen Eltern sinnvoll erschienen sein.

Offenbar erschien das damals den meisten Menschen sinnvoll, bis sie dann selber denunziert wurden und die Inquisition sich mit ihnen befaßte.

Die letzte große Hexenverfolgung ist übrigens noch garnicht so lange her - lies mal nach, was in Amerika, in Salem passiert ist.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatthiasHerz
17.07.2017, 21:50

„[...] Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen, daß sie Staaten regierten, aber eigentlich garnicht wußten wie man das machte. [...]”

Wie kommst zu dieser absurden Schlussfolgerung, jemand hätte nicht regieren können, ohne des Lesens mächtig zu sein?

Für so etwas gab es schließlich Gelehrte, und auch schon vor Erfindung der Schrift wurde fleißig regiert.

1
Kommentar von surfenohneende
17.07.2017, 23:02

Oh JA !

Genau so übel war es  .... hinzu kamen die Epedemien incl. der Pest (mehrmals)

außer dass höhere Adlige Lesen konnten

0

Die Hexenverfolgung richtete sich vorrangig nicht gegen Menschen die tatsächlich verdächtig waren, sondern gegen wohlhabende Bürger. So konnte es auch passieren dass Stief/Eltern ihrer Kinder an die Inquisition meldeten, wenn diese (also die Kinder) erberechtigt gewesen waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
17.07.2017, 22:49

Die Hauptfrage finde ich interessant:

Mittelalter - Wie konnten Menschen denken, dass Kinder Hexen sein konnten?

Da ging mir gleich die Adaption auf die Gegenwart durch den Kopf

Gegenwart - Wie können Erwachsene glauben, dass Gott Exist sein könnte?

1
Kommentar von abibremer
28.08.2017, 21:47

Die Kenntnisse "weiser Frauen" die als Hebammen unzähligen Gebärenden (erfolgreich) behilflich waren, waren den "Herren" der Gesellschaft höchst unheimlich, weshalb diese Frauen gern als "Hexen" verunglimpft und viel zu oft verbrannt wurden.

0

es gab zu dieser Zeit so ungeheuer viele Dinge die für den "einfachen Menschen" nicht erklärbar waren, was die Kirche dazu nutzte, bestimmte Leute aus dem Wege zu räumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ähnlich wie im Nationalsozialismus bzw. Stalinismus. Angeschwärzt wird der mißliebige Nachbar, die Eltern zeigen ihre eigenen Kinder bei der Gestapo bzw. Stasi an usw.

Und das "System" fackelt nicht lange.., die Inquisition war so eine Art kirchliche Staatssicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
17.07.2017, 23:07

Das ist ähnlich wie im Nationalsozialismus bzw. Stalinismus.
Angeschwärzt wird der mißliebige Nachbar, die Eltern zeigen ihre eigenen Kinder bei der Gestapo bzw. Stasi an usw.

Falsch

Stalinismus war in der frühzeit der UdSSR mit dem Vorgänger von KGB usw.

Stasi war in der DDR

1

Erst einmal: Die Hexenverfolgung geschah nicht im Mittelalter, sondern in der Neuzeit.

Infos dazu hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung

Und im Moment noch in der ZDF-Mediathek:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hexenwahn-die-dokumentation-104.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nax11
17.07.2017, 21:23

Nun ja - 1400 ist in meinen Augen nicht Neuzeit sondern noch Spätmittelalter. Mit den Hexen von Salem sind wir natürlich tief in der Neuzeit.

0

Bist du FÜR die Hexe brennst du mit. Bist du neutral könntest auch die brennen, wenn man keine Hexe findet. Sagt einer du könntest die Hexe sein, lenkst du damit am des Nachbarns Kinder zu bezichtigen und überlebst selbst.

So ähnlich wird es in der Türkei funktioieren. Nur das man die Hexen heute Terroristen nennt. Erdugan macht das so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?