Mittel gegen Zecken: Wirkung 2 Wochen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich benutze bei meinen Hunden bereits seit Jahren auch Frontline. Allerdings Frontline Combo. Grundsätzlich bin ich auch sehr zufrieden damit, war das einzige was bei meiner Hundegröße und in unserer Gegend gut hilft. Allerdings lässt die Wirkung in den Zeiten starken Zeckenaufkommens (z.B. jetzt) nach 2 - 3 Wochen stark nach. Naja viele Zecken verbrauchen viel Mittel ;-))

Ich habe auch das Frontline-Spray und vor Waldspaziergängen sprühe ich an diesen Tagen, trotz Ampullen, einmal kurz drüber. Ja es ist ein kostspieliger "Spass" aber immer noch billiger, als Borreliose kranke Hunde! Das wird nämlich erst richtig teuer, ist mitunter schwer zu diagnostizieren und am Ende stirbt der Hund doch.....

Ausserdem bin ich der Meinung, das man Zecken töten sollte, sonst werden sie ja noooooooooch mehr :-0

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem "normalen" Frontline und Frontline Combo?

0
@loula

Frontline Spot-On und Combo wirken beide gegen Zecken, Läuse und ausgewachsene Flöhe. Der Unterschied besteht darin, dass Combo einen zusätzlichen Wirkstoff enthält, der auch die Floheier beseitigt, wobei Spot-On nur gegen ausgewachsene Flöhe wirksam ist. Deshalb schützt Combo auch die unmittelbare Umgebung gegen Flöhe. Wenn das Tier also öfter mit anderen Tieren in Kontakt kommt oder sehr stark von Flöhen betroffen war, ist Combo am besten geeignet. Ansonsten reicht Spot-On völlig aus.

0

Mir geht es ebenso, dass ich aus finanziellen Gründen kein Frontline an unsere vielen Futterstellenkatzen (8) geben kann und machte mich schlau. Fand im Internet den Hinweis - Knoblauch - ins Futter streuen. Es klappt prima. Es gibt kleine Knoblauchmühlen für unter 1 € in einigen Discauntern. Dies mische ich unters Futter. In jede Futterschale mache ich ca. 5-6 Umdrehungen, gebe allerdings auch Weizenkleie ca. 1/2 TL dazu zur Stabilisierung des Immunsystems - das ist bei Kaufland auch nicht teuer -1 Packung ca. 0,60 Ct. Es dauert ein paar Tage und sie sind von den Zecken befreit oder bekommen mal 1 oder 2, aber kein Massenbefall mehr. Muss sie natürlich jedesmal entfernen, von allein fallen die Zecken nicht ab. Bei Frontline kommen trotzdem mehr Zecken. Meine Mitfütterin vergaß mal den Knoblauch und schon gleich saßen die Tiere wieder dran. Der Befall ging aber sogleich zurück, als es wieder Knoblauch gab. Die Tiere mögen es nicht alle. Aber da gibt es kein Pardon, sie müssen es fressen wenns nichts anderes gibt. Nach einigen Tagen fressen sie es mit. Und mit der Kombination Weizenkeime haben alle ein glänzendes gesundes Fell. Frontline hat auch Nebenwirkungen auf den Katzenorganismus. Viel Erfolg!

Alle zwei Wochen Frontline kann unmöglich gesund sein. Wenn das Zeug so giftig ist, dass das Blut so giftig wird, dass die Flöhe sterben. Dieses ganze Zeug ist nicht gut für Leber und Nieren. Das schonenste ist der Wirkstoff Lufeneron laut Ökotest, Program heisst das Mittel, macht die Flohweibchen unfruchtbar. Alles andere ist überhaupt nicht langzeitgetestet. Der Hersteller wird sich auch davor hüten, der will seinen Kram schließlich verkaufen. Das Risiko ist wesentlich höher von dem medikament, als mal ´ne Zecke zu ziehen. Ist eklig, aber man kann ja eine zeckenkarte oder zeckenzange nehmen.

Was wirkt bei Katzen gegen Flöhe und Haarlinge?

Ich habe jetzt gerade verschiedene Mittel vor mir die gegen Flöhe wirken, aber keins davon wirkt auch gegen Haarlinge. Letzte Saison hatten wir ziemlich oft Läuse durch die Katze wie es sich jetzt rausstellte. Nun will ich das diese Saison verhindern ich finde aber nur Mittel die vor Zecken und Flöhe schützen.

Das einzige andere Mittel was ich gefunden habe ist das Frontline Combo.

Gibt es wirklich nur dieses eine Mittel?

Vielen Dank für Eure Tips.

Liebe Grüße

Twinsmom

...zur Frage

Viele Fragen betreffend Flöhe, Zecken, Würmer, Impfung bei Katzen

Hallo liebe Gute-Frage-Gemeinde!

Ich habe seit 7 Jahren einen Kater; einen Freigänger. Lange Zeit wurde er - auf Empfehlung der Tierärztin - geimpft, bekam regelmäßig seine Wurmkur und Mittel gegen Flöhe und Zecken. Irgendwann erfuhr ich dann von Freunden, dass die viele Impferei nicht notwendig wäre. Seit drei Jahren wird er auch nicht mehr geimpft. Ihm geht es bisher sehr gut. Die Wurmkur vergesse ich leider gelegentlich; er bekommt sie also nur unregelmäig. Ob er Würmer hat, weiß ich nicht. Kann ich das irgendwie feststellen? Er macht ja sein Geschäft nicht im Katzenklo, wo ich das kontrollieren könnte, sondern irgendwo draußen. Mir ist aufgefallen, dass das Flohmittel (Frontline) nicht wirklich gegen Zecken hilft. Auch über die Wirkung gegen Flöhe bin ich mir nicht sicher. Denn obwohl der Kater selber keine Flöhe hat (jedenfalls sehe ich keine), und ich auch zu Hause nichts entdecke, bemerke ich an mir selber Flohstiche an den Beinen. Ich sauge täglich bis in alle Ritzen und wische alles, was zu wischen ist. Dennoch tauchen diese Stiche immer wieder auf. Ich hatte mal Frontline gegen Fiproline ausgetauscht. Weil ich dachte, es läge daran, habe ich mich jetzt wieder für Frontline entschieden. Aber wie es scheint, hat es denselben Wirkstoff. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende und weiß nicht, wo der Fehler liegt bzw. was ich machen soll. Hat das Problem mit den fehlenden Impfungen zu tun oder mit der unregelmäßigen Wurmkur? Wirkt Frontline und Fiproline nicht oder nicht mehr? Gibt es hier Resistenzen? Wie werde ich die Flöhe in meiner Wohnung los? Ich weiß, das sind gleich eine Menge Fragen.

Hier noch mal mein "Fragenkatalog" als Übersicht:

  • Muss ein Kater wirklich jeden Jahr geimpft werden? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?
  • Wie oft sollte eine Wurmkur verabreicht werden?
  • Wie kann man erkennen, ob ein Kater Würmer hat?
  • Ist die Verabreichung von Frontline oder Fiproline wirklich hilfreich und sinnvoll und gibt es eventuell Alternativen? Können sich Resistenzen entwickeln?
  • Gibt es verlässliche Mittel gegen Zecken? Wenn ja, welche?
  • Können Flöhe in der Wohnung sein, ohne dass man sie sieht?
  • Wie und womit kann man Flöhe und deren Eier wirksam in der Wohnung bekämpfen?

Vielen Dank für das komplette Lesen dieses umfangreichen Textes und im voraus vielen Dank für Eure Mühe, mir meine vielen Fragen zu beantworten.

...zur Frage

Habt ihr das Frontline ausprobiert? Gegen Zecken und Flöhe.

Hilft es was bei freilaufenden Katzen?

...zur Frage

Lästlinge

Unser Hund hat sich Milben im Fluss ein gefangen, nun haben wir ein Natürliches mittel gegen Lästlinge empfohlen bekommen.

zählen Flöhe auch zu Lästlingen???

bei Wiki steht nur was von Silberfischen, Ameisen usw.

Unsere Bestie hatte auch schon mal Flöhe vom Spielen mit anderen Hunden, von Flohhalsbändern hört man nur Negatives, und Frontline haben wir immer genommen für Zecken Hilft aber NICHTS

...zur Frage

Welches Zecken und Flohmittel für Hunde ist das Beste?

Ich habe eine Chihuahua Hündinn sie wird bald 3 Jahre alt. Soo jetzt hatte sie vor ein paar Tagen das erste mal eine Zecke daher suche ich ein Mittel was meiner süßen nicht schadet am besten ein Spray oder Shampoo gegen zecken und flöhe... Flöhe hatte sie zwar noch nie nur das aller erste mal eine Zecke halt :) Daher lieber für beides...

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Was hilft alles gegen hundeflöhe?

Hallo meine zwei kleinen Hunde haben übelst die Flöhe da wir es zu spät bemerkt haben, haben es auch schon mit vieles probiert (Frontline,Essig und andere Mittel) was könnte denn noch helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?