Welches Mittel gegen Wespen wirkt wirklich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bewohnte Nester können durch eine sachkundige Person von Beginn der Nestbauphase im April bis Mitte August umgesiedelt werden. Danach sind die Nester zu groß und die Umsiedlung ist nicht mehr sinnvoll. In diesem Fall kann das Nest im Herbst entfernt werden, nachdem das Wespenvolk untergegangen ist. Kleine Nester werden abgeschnitten und in einen Papiersack gesteckt, dieser wiederum in eine Bienenkiste. So wird das Nest zum neuen Standort in mindestens 3 km Entfernung transportiert und kann dort mit dem Papiersack an einem geeigneten Ort befestigt werden. Größere Nester können transportiert werden, indem man zuerst das Wespenvolk absaugt und danach das Nest entfernt.

und: http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5BB438374CCC294CC/Doc~E9FE125ADDA1144338B88638DEBC77D8E~ATpl~Ecommon~Scontent~Afor~Eprint.html

Hallo.

Wespen stehen schon seit langem unter Naturschutz. Die darf man nicht einfach so wegmachen. Soweit ich weis werden die dann vieleicht umgesiedelt. Deine örtliche Feuerwehr könnte dir da bestimmt weiter helfen. Aber nicht beim Notruf anrufen, sonder die lokale Nummer wählen ;-)

Wespen tun ansich nichts Schlimmes; stechen auch nicht wenn man nicht nach ihnen schlägt. Allerdings geraten die meisten Menschen etwas in (unbegründete) Panik, wenn da so eine Wespe vorm Gesicht rumfliegt. Es gibt natürlich auch Sprays etc., aber das hilft in deinem Fall (Katzen) nicht.

VG

stell ein paar gläser auf mit bier und zuckerwasser gemischt hilft das das habe ich auch zu hause

aba zucka lockt dia an!

0

Was möchtest Du wissen?