Mittel gegen Stechfliegen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das stand neulich in unserer Tageszeitung: Wer Fliegen und Mücken nicht mit der chemischen Keule zuleibe rücken möchte, der kann ein sehr wirkungsvolles Fliegenspray auch selber herstellen.

Dazu wird ein Liter Obstessig mit einer gehackten Knoblauchknolle, einer Zitrone, einem Päckchen Nelken sowie einem kleinen Fläschchen Niem- oder Teebaumöl gemischt. Diese Flüssigkeit in einen Fünfliterkanister einfüllen und mit Wasser aufgießen.

Anschließend sollte der Kanister einige Tage stehen, damit die Mischung ziehen kann.

Zu empfehlen ist die portionsweise Umfüllung in eine Sprühflasche; das erleichtert die Anwendung am Pferd. Darüber hinaus lässt sich der kleinere Behälter besser vor jeder Anwendung schütteln, um das enthaltene Öl gut mit den restlichen Inhaltsstoffen zu vermischen.

Rebelliert das Pferd gegen das Einsprühen oder soll auch der Kopf ohne Stress behandelt werden, bietet sich die Verwendung eines nicht mehr benötigten Deorollers an. Dieser wird vorher gut ausgespült und anschließend mit dem selbst erstellten Fliegenschutzmittel befüllt. Mit dem zweckentfremdeten Deoroller lassen sich auch empfindlich Stellen am Kopf, wie beispielsweise die Partie um die Augen, gut einreiben.

Tomatenblätter zerdrücken und auf die haut reiben.

Was möchtest Du wissen?