Mittel gegen Fliegen,Bremsen,Mücken etc....(Pferd)

6 Antworten

hab letztens im Fernsehen gesehen, dass der neueste Trend anscheinend Zebra ist. Also man pinselt seinem Pferd mit Fingermalfarben oder sowas streifen drauf. Ich habe keine Ahnung ob und wie das wirkt, aber die im Fernsehen fandens alle super.

also Zebra ist der neue Trend, das stimmt schon. Hilft allerdings nur auf der Weide, weil die vielen sich bewegenden Streifen die Insekten verwirren. Bei einem einzelne Pferd hilft das nicht wirklich. Also wenn du was ohne Chemie suchst wird es schwierig, meiner Erfahrung nach hilft leider nur die Chemie - Keule Es gibt aber auch Leute, die sagen, dass: -Teebaumöl (einreiben) -Essig (Pferd damit einreiben) - Knoblauch (gefüttert, aber bitte nicht zu viel, sonst könnte es auch negative Auswirkungen haben) - schwarzer Tee (einreiben) - Schweineschmalz auf die Brust schmieren hilft oder aber du kaufst dir eine Fliegendecke bei Weidepferden hilft auch ganz gut eine Fliegenmaske bzw. Fliegenfransen am Halfter (kann man auch selbst machen) Bei gerittenen Pferden ist eine Fliegenhaube Gold wert. Und gaaanz wichtig: Mähne lang wachsen lassen, die ist ein effektiver Schutz gegen Stiche im Hals und Kopfbereich

Das Problem ist, dass selbstgemacht Sprays mit Wasser verdünnt sind & daher schnell verdunsten.

D.h. man muss zwangsläufig zur Chemie greifen, wenn man etwas lang wirkendes haben möchte. Hier nutze ich z.B. EquiRepell von Virbac oder früher Well Care. Well Care ist relativ teuer, hält aber bei einem Pferd einen Sommer lang. EquiRepell habe ich seit Mai auch erst meine zweite Flasche.

Bitte KEIN Knoblauch füttern - ein Pferd verträgt zwar bestimmte Mengen täglich, aber das heißt nicht, dass diese Mengen auch helfen. Nützlich wäre es hochdosiert & dann ist es pures Gift.

Zebrastreifen helfen NUR gegen Bremsen, nicht gegen anderes Viehzeugs.

Die meisten gekauften Sprays helfen auch nur gegen Mücken & Fliegen, nicht gegen Bremsen.

Was möchtest Du wissen?