Mittagessen in Schulen, eine neue Baustelle für Familien mit schulpflichtige Kinder und Schulen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hey :)

Eine Schule, die ganztägigen Unterricht macht, muss natürlich ein Angebot für Mittagessen bieten - und dieses, was du hiermit 1€ beschreibst, ist da schon wirklich sehr günstig. Sicherlich mit dem Gedanken, dass sich alle so das Essen leisten können.

Ob die Eltern bzw. Kinder das Angebot der Schule aber annehmen, ist ja ihre ganz eigene Sache. Dafür sind sie selbst verantwortlich. Manchen schmeckt es vielleicht nicht, anderen ist es nicht gut genug, dann nehmen sie halt lieber Essen von zuhause mit. Und wenn sie das auch nicht tun, sind sie es selbst schuld.

Von daher sehe ich da keine "Baustelle".

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Euro pro Tag ist sehr wenig und macht bei 20 Schultagen 20 Euro. Dafür kann keiner Zuhause kochen.

Und es ist sichergestellt dass das Kind einmal am Tag eine Mahlzeit erhält.

Das kann sich jeder leisten. Wenn Eltern allerdings das Kindergeld und sonstige Leistungen lieber für sich selbst ausgeben, dann sollte man in Frage stellen, ob das Kind bei ihnen gut aufgehoben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns kostet das Essen in der freiwilligen Ganztagsschule 3,65 € pro Tag. Die Kinder, die dort angemeldet sind, müssen auch zum Essen angemeldet werden, ansonsten werden sie nicht in der Betreuung aufgenommen. Ob ich mein Kind in der Betreuung anmelde, ist meine Entscheidung und ich muss  mir die Rechnung aufstellen: Betreuung plus Mittagessen gegen mein Einkommen. 

 Wenn ich mein Kind vernachlässige, in dem ich mir keine Zeit nehme ein Brot zu machen (und sei es auch nur für den Fall, dass das Essen in der Betreuung mal nicht schmeckt), nun dann mache ich in meiner Erziehung vermutlich noch mehr Fehler. 

Ebenso wie es meine Entscheidung ist, auf welcher weiterführenden Schule ich mein Kind anmelde, ob es denn eine  'gezwunge" Ganztagsschule sein muss. Ob ich jetzt einen Sinn darin sehe, mein Kind in einen Hort oder in einer Ganztagsschule anzumelden, wenn ich  als Erziehungsberechtigter zu Hause bin und eigentlich Zeit habe, steht auf einem anderen Blatt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schule meiner Kinder hat das Essen 2,50 gekostet und da war Vorspeise, Hauptgericht (zur Auswahl) und Nachspeise dabei. Gleichzeitig waren Betreuer/innen vor Ort, die auf Tischmanieren und richtiges Verhalten am Buffet geachtet haben und für die kleinen Sorgen der Kinder da waren.

Dieser geringe Betrag für eine komplete warme Mahlzeit ist doch völlig in Ordnung! Und 1 Euro pro Tag - was will man mehr - mit so wenig kann man zuhause nicht für eine Familie kochen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
03.11.2016, 14:09

ja, aber selbst bei diesem mickrigen Betrag versagen viele Eltern schon, weil sie denken, Vater Staat wird,s schon richten... Kinder kriegen ja, aber `nen Antrag ausfüllen, da hapert,s dann auch schon... (Teilhabe..)

1

Man gibt den Kindern eine Stulle mehr mit, wenn einem das Essen zu teuer ist, war schon immer so, ich sehe da kein Problem, deswegen wird kein Kind hungern müssen!

Dass heute alle Kinder schön umlullt und umsorgt werden, zur Schule mit dem Auto gefahren werden, in die Klassen gebracht werden, die Taschen nicht mehr selbst tragen müssen und schön warmes Mittag bekommen, ist unseren hohen gesellschaftlichen Ansprüchen zu verdanken!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
04.11.2016, 09:18

Es gibt keine Schulen mehr, die Eltern die Kinder zur Klassentür bringen lassen.

Ich sehe auch keine Kinder, die ihre Taschen nicht selbst tragen.

Wenn die Schule entsprechend weit weg ist und auf dem Arbeitsweg liegt, wäre es dämlich, das Kind nicht zu fahren.

Sehe ich hier aber auch nicht.

Und ein warmes Mittagessen - tschuldige, aber das bekommen sogar die Eltern, warum dann nicht auf die Kinder?

Zu viel RTL geschaut?

0

Das essen kostet beim mir ca. 2.15€ und ist nicht im Schulgeld mit drin (private Schule) für 1€ gibt es das meistens nicht.
Bei mir ist es so entweder hat man essen oder man hat keins und ich z.b brauche kein mittag und wenn dann hab ich Geld bei mir und kaufe etwas im schulkiosk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nichts für ungut, aber es sind noch immer die Eltern für ihre Kinder verantwortlich. 1€ ist nichts für ein Mittagessen, du kannst nicht billiger kochen. Das sind ca 25 € im Monat!

Ich muss voll zahlen und tue das auch, weil mir die Ernährung und Gesundheit meiner Kinder wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

" Ist den Verantwortlichen lieber, daß die Kinder, deren Eltern nicht zahlen, lieber hungern"

Ich bezweifle stark dass da irgendein Kind hungern muss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
03.11.2016, 14:16

wenn Mama morgens keine Zeit hat, weil sie ihren Job zeitig antreten muß (Papa verdient ja nicht genug..), dann könnte so eine Lappalie wie das Zubrot zum Mittagessen schon mal auf der Strecke bleiben.. Hauptsache, Kind macht dann mal irgendwann Abitur -

0

alternativ steht es dir frei, zu Hause abends zu kochen und den Kiddies Stullen mitzugeben, so wie Millionen anderer Eltern auch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie nutzen dafür das Geld, dass sie sparen, weil das Kind nicht zu Hause ist. Für einen Euro bekommt man zu Hause nichts gekocht....

Es gibt ein Teilhabepaket, da können Geringverdiener eine Kostenbeteiliung bekommen.

Die meisten Schulfördervereine übernehmen hier auch Kosten auf Antrag.

Hier kostet das Schulessen 3,50€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Kind in der Schule was zu essen bekommt, müssen die Eltern dann halt zuhause nix mehr kochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verantwortlichen zahlen auch das Kindergeld. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
03.11.2016, 14:18

seit wann zahlen Eltern (= Verantwortliche) denn Kindergeld..(?) die zweckentfremden das höchstens in diesem Zusammenhang..

1

Was möchtest Du wissen?