Mitsubishi Carisma ('00) als Erstwagen?

3 Antworten

Hey :)

Charismas sind prima, hatte mein Bruder auch einige Jahre lang. Schön geht anders aber die Autos sind robuste und pflegeleichte Arbeitstiere. Sie haben viel Platz, 'nen guten Fahrkomfort & bieten eine meist ganz anständige Ausstattung (viele haben Klima & oft gibt's auch noch Goodies wie Armlehne, Traktionskontrolle, schicke Alus usw.) ---------> die Autos sind okay :)

Die Verarbeitung im Innenraum ist nich' so der Hit & nicht etwa mit 'nem deutschen Auto vergleichbar --------> es sind halt einfachste Materialien aber die sind wenigstens pflegeleicht.

Technisch kann an 'nem Charisma wenig kaputtgehen.. sind typische Mitsubishis. Das Fließheck ist super praktisch --------> mein Bruder konnte sich nur lobend äußern. Rost an den Radläufen war aber auch bei uns 'nen Thema, am Ende ist der Schweller durchgegammelt weswegen er nicht mehr übern TÜV ging. War ein Baujahr 2004. Mein Bruder fuhr das Auto 2,5 Jahre und knappe 80000 Kilometer. Zuverlässigkeit super, Verbrauch niedrig, Fahrverhalten narrensicher, Bedienbarkeit problemlos, Platzangebot beachtlich für Mittelklasse. Einzig der Rost war 'nen Dauerthema. Habe mir aber sagen lassen dass die Dinger gegen Ende ihrer Karriere immer rostfreudiger wurden^^ wieso auch immer ;)

Leider sind Ersatzteile bei den Dingern nicht billig bzw. teurer als bei vergleichbaren deutschen Autos. Aber dafür ist der Charisma wiederum top zuverlässig -------> ergo wirste die Werkstatt nur selten sehen.

Wen die luschige Verarbeitung nicht stört & wer auf den Rost aufpasst macht mit dem Ding 'nen guten Kauf. 1990 Euro sind für den Charisma aber relativ optimistisch.. ich würde sagen, 1500 sind für 'nen 16 Jahre alten Außenseiter (sorry, der Charisma IST ein Nobody den viele garnicht kennen^^) sind fairer. Wichtig ist der regelmäßige Zahnriemenwechsel alle 90000 Kilometer. Bitte auf den Nachweis bestehen ODER wenn er nicht gemacht ist das Auto halt für 1990 kaufen aber dann mit neuem Zahnriemen.. in dem Falle wäre der Preis okay. Allerdings lese ich da nix von Klimaanlage & ohne sie ist das Ding quasi ein Standzeug beim Händler.. ich würde definitiv verhandeln.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Der Preis ist schon recht hoch angesiedelt, aber bei dem KM-Stand noch akzeptabel wenn er nicht im Kundenauftrag (also ohne Gewährleistung) verkauft wird.

Der Händler Nerger ist sichrt auch als seriös zu bezeichnen. Kenne ihn noch aus alten Honda-Tagen.

Der hat schon verdächtig wenig Kilometer für das Alter. Da sollte man die Historie genau betrachten, ob die Werkstattrechnungen den Kilometerstand bestätigen zum Beispiel.

Ansonsten ist es ein 16 Jahre altes Auto. Der sollte da nicht teurer sein als 800-1000 Euro.

Naja ist halt vom Händler und dadurch schonmal teurer, weil man ein jahr Garantie hat.

0
@lokiloko123

Alle 90.000 oder sechs Jahre muss bei Mitsubishi der zahnriemen gemacht werden. Dies kostet ca. 600-800 Euro. Das sollte nachweislich gemacht worden sein. Und dann muss man sagen, das Mitsubishi arge Rostprobleme hatte in der Zeit. Radläufe, Unterboden usw sollte man sich ansehen. Stoßdämpferdome sind da such gerne durchgerostet im Vorderwagen. Der Motor ist gut, aber Karosserie war damals schlecht konserviert. Das Modell Davor war noch deutlich langlebiger.

1

BMW für 1.900 Euro - Werde ich es bereuen?

Guten Abend.

bei meinem Allerersten Auto hat sich leider die Steuerkette gelängert, Reperatur lohnt sich nicht und deshalb muss der Wagen jetzt weg.

Der Händler der den BMW anbietet, würde mein kaputtes Auto ankaufen und so müsste ich nur 500 Euro für den BMW drauf zahlen.

Ich will unbedingt einen BMW. Ich hab letztens einen ausprobiert und bin immer noch begeistert. Einfach geiles Feeling.

Das ist das gute Stück: http://ww3.autoscout24.de/classified/271680790?asrc=st|as&testvariant=articles_sandy&tierlayer=st

Leider von 1996, aber scheinbar rostfrei, gewechselten Bremsen und neuem TÜV. Mir ist klar, dass Steuern und Versicherung recht teuer ist - aber in zwei Monaten komme ich ins zwei Lehrjahr und müsste es schon packen können.

Ich habe bisher nur positives über die Langliebigkeit von BMWs gehört. Aber das Alter lässt mich etwas grübbeln. Auf was muss ich bei der Probefahrt besonders achten? Meint ihr der Wagen wird noch 50 bis 60 tkm "durchhalten"?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?