mitschüler wird gemobbt weil er seinen samenerguss hatte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na ja, genau deshalb haben die Mobber ja so viel Erfolg beim Zerstören anderer Menschen: Weil die, die nicht einverstanden sind, keine Courage haben. Wetten, dass sogar welche, die mitmachen, im Grunde nicht mit der Ärgerei einverstanden sind? Es braucht nur ein bisschen Mut, und allen geht es besser - außer natürlich den Hauptmobbern, aber die sind doch sowieso Abschaum.

Doch, versuch es ihn zu verteidigen!!! Die Jungs sind wahrscheinlich alle nur neidisch, weil sie noch nicht so weit entwickelt sind. Versuch sie mit ein paar Argumenten (dass sie sich kindisch benehmen etc...) wieder auf den Boden zu bringen

Ich glaube zwar nicht, dass eine Mehrheit erst nach seinen 12 Jahren den ersten Samenerguss hat.

0

Nur weil er in der Sportstunde seinen ersten Samenerguss hatte, wird er jetzt gemobbt. Rede mit deinem Mitschüler, schlage ihm vor das ihr zusammen zu eurem lehrer geht und ihm den Vorfall erklärt. Es ist schon wichtig einen lehrer einzusetzten, denn alleine so eine Situation zu meistern, finde ich einbisschen heikel. Du und das Opfer werdet wahrscheinlich ohne Hilfe nicht auskommen. Denn wenn die anderen Jungs sehen, dass sich dein Mitschüler nicht wehrt, merken sie das er schwach ist. Dann machen sie erst recht weiter. sie fühlen sich stark und verbunden und nutzen die Situation aus, um ihn "fertig zumachen". Die beiden Jungen die ihn nciht mobben könnt ihr mit einbeziehen. Auch wenn ihr zu dritt seit, könnt ihr etwas reichen. Ihr könnt zu dritt das Opfer verteidigen. Schlagt eurem Lehrer auf alle Fälle vor, dass er eine Stunde nutzen sollte, um die Klasse über das Thema aufzuklären. Die Schüler sollten merken, was für Fehler sie machen und was Mobbing alles auslösen kann.

Wenn ihr zu drei ein Drittel der Jungs seid, seid ihr ja im Ganzen zu 9.

Mit dem Gemobbter wärt ihr zu 4 gegen 5. Das ist keine Minderheit mehr.

Was möchtest Du wissen?