Mitmachen oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mein Felix (20, 1,15m) geht in der Fahrsaison 20-25km mehrmals pro Woche vor der Kutsche im Zweispänner und ist dabei immer noch die treibende Kraft. Für solch eine Strecke brauchen wir maximal 2h. Wenn Du sonst auch öfter mal mindestens 2-3h ausreitest (nicht nur im Schritt) und die Kräfte des Ponys gut einschätzen und einteilen kannst, sollte dem nichts im Wege stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja alles relativ: "Fit für ihr Alter" sind bei den einen 20-jährige Pferde, die überhaupt noch geritten werden und für andere sind es die, die noch gut eine schwere Vielseitigkeit mitlaufen können oder was ähnlich anspruchsvolles (wobei die letzteren näher an der Wahrheit sind). Und 20 km Strecke können eine nette große Tour sein, wie wir sie öfter mal reiten, können aber auch extrem anspruchsvoll sein ... worauf Mountain und Trail hindeuten könnten. Bei sehr anspruchsvollen Strecken (Mountain, Trail) würde ich etlichen Besitzern von Pferden um die 10 Jahre, die ich kenne, abraten, weil sie sich und ihr Pferd damit tatsächlich in Gefahr bringen. Bei anderen weiß ich, die können mit jedem Pferd teilnehmen. Da ist das überhaupt kein Thema.

Nur Du kennst Dein Pferd so gut, dass Du einschätzen kannst, ob ihr das könnt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du niemanden vor Ort, den du deshalb um seine Meinung bitten kannst ? Immerhin geht es hier um eine Sache, die dein Pferd im Zweifelsfall ziemlich belasten könnte und da würde ich mich nicht auf Mutmaßungen aus dem Internet verlassen. Ich kenn auch Leute/Pferde, die ich für "ziemlich fit für ihr Alter" einschätzen würde, die aber trotzdem nicht so fit sind, wie wieder andere Leute in dem Alter. Klar sagen kann man das aber eben nur, wenn man diese Leute/das Pferd persönlich kennt.

Das wäre meiner Meinung nach der für das Pferd sichere Weg, um zu einer Entscheidung zu kommen, die weder dem Tier noch dir schadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Trainingszustand   des Ponys an. Wenn du das Zweifel hast, würde ich es eher lassen!

Wenn Du regelmäßig mit dem Tier  gut trainieren würdest, wüßtest du das ja selbst am besten und hättest keine Zweifel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir unsicher bist dann probier einfach mal aus so ne Strecke zu reiten dann siehst du schon im vornherein wie dein Pferd dann tickt. Ansonsten würde ich da mitmachen aber wenn ich dann auf der Strecke merke das es nicht mehr geht würde ich aufhören. Die Gesundheit ist wichtiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich wohl einfach mal den Tierarzt Fragen... aber für ein Gesundes Pferd mit guter Ausdauer sollte es auf jedenfall noch machbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier doch so eine Strecke mal aus und schau, wie dein Pferd damit zurechtkommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dir niemand sagen. Kommt ganz auf dein Pferd an, und was du ihm zutraust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Pferde Experte, aber wenn du dass Gefühl hast, dass ihr das schafft, wieso nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist denn der Zustand der Hufe? Läuft sie Barhuf oder auf Eisen/Alu/Kunststoff? Wenn du zufrieden mit dem Schmied/in, Hufbearbeiter/in oder Huftechniker/in bist rufe ihn/sie an und bitte dort um Rat. 

Wenn Sie Barhuf läuft kannst du auch Hufschuhe beim Profi kaufen und diese mitnehmen. Aber bitte nicht diese zum aufpumpen, ich komme grad nicht auf den Namen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?