Mit 18 noch an Weihnachten in die Kirche?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also klar, du kannst selbst entscheiden. Wenn du allerdings Weihnachten mit deiner Familie als ein Fest der Familie feiern möchtest, dann finde ich schon, dass man zusammen in die Kirche gehen sollte. Es ist ja schließlich für viele ein Fest der Familie und wenn man es auch als ein solches feiert, dann tut man auch mal etwas für die Gemeinschaft und nicht nur für sich selbst. Ich kenne auch einige Atheisten, für die der Messbesuch an Weihnachten und Ostern selbstverständlich ist. Das nennt sich dann Kulturkatholizismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

theoretisch hast du schon Recht. Du bist 18 und kannst über dein Leben entscheiden. Nur für den Haussegen wäre es vermutlich förderlicher, wenn du dich den Regeln deiner Eltern unterordnest.

Also wenn ich so dran denke wie es mir geht, dann ist mir 1 Std. Kirche lieber, als drei Tage dicke Luft. Aber wie gesagt, das ist deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mußt du selber entscheiden, trotz schiefhängendem haussegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du nicht an Gott glaubst, feierst Du doch sicher auch kein Weihnachten?

Es ist übrigens keine Schande, wenn Du Deinen Eltern diese kleine Freude machst und sie an Weihnachten in die Kirche begleitest, auch wenn es für Dich keine Bedeutung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube auch nicht an diesen Müll. Aber ich gehe auch nur genau ein mal in die Kirche...an Weihnachten. Einfach weils meine Oma und Opa gerne wollen. Warum sinnlos für Stress sorgen. Das geht doch nicht ewig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast völlig recht, Dich von diesem mittelalterlichen Mumpitz loszusagen.

Aber solange Du noch bei Deinen Eltern lebst, solltest Du ihnen diese eine Stunde - einmal im Jahr - opfern, damit nicht die ganze Weihnachtsstimmung verhagelt ist. Es geht den Eltern evtl. auch überwiegend um die "Wirkung nach draußen", also was Pfarrer, Nachbarn, Freunde, Verwandte sagen.

Die Zeiten werden jetzt eh schnell rumgehen, wo sie Dich noch religiös gängeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?