Mitleid durch arroganz?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Shadowansan.

Das ist eine begriffliche Frage. Mitleid in der Emotionspsychologie ist eine Variation von Verachtung und somit eine Art von Arroganz, also ein klares JA.

Aber ich glaube nicht, dass du das so meinst wie ich. Ich unterscheide aus psychologischer Sicht zwischen Mitleid und Mitgefühl. Du sicher nicht, und daher kommt unsere Differenz.

Mitgefühl wird durch Empathie ausgelöst.
Bedeutet, man hat diese Situation selbst schon erlebt und weiß deswegen, wie es einer Person geht und hat Mitgefühl für sie.
Das muss noch nicht heißen, dass man helfen will.
Trotzdem hat Mitgefühl rein gar nichts mit Arroganz zutun.

Mitleid schon, da man nicht auf Empathie zurückgreift, sondern bei Mitleid man sich selbst in den Mittelpunkt stellt. Den Hintergrund zu erklären wäre zu viel, aber dazu gibt es sehr gut verständliche Psychologiebücher, zum Beispiel von Fritz Riemann.

Also kurze Zusammenfassung:
Mitgefühl kommt von Empathie
Mitleid von Arroganz/Verachtung

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man schwer beurteilen -------> solche Fragen sind wirklich mMn problematisch zu beantworten, weil das bei jedem Menschen individuell ist..!

Man kann jedoch mit arrogant auftretenden Menschen sicherlich Mitleid haben & es gibt sicher auch Leute, die sich von "tragischen Gestalten", für die sie GEfühle irgendwo zwischen Mitleid und Verachtung/Ablehnung empfinden, durch aufgesetzte Arroganz abschotten wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Dich Shadowansan!

Der Begriff Mitleid ist christlich besetzt und soll bedeuten, das im Nachvollzug der Leiden Christi am Kreuze, man ihm nahe sein könnte.

Ich denke, der Begriff Mitgefühl ist da besser. Egal, Mitleid oder Mitgefühl hat was mit Empathie zu tun, sich also in einen anderen hineinversetzen können. Und das hat mit Arroganz nichts zu tun. Arroganz ist Überheblichkeit und stellt auch ein Empathiedefizit dar (Stichwort: Arroganz der Macht).

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bestimmt nicht...jemand der arrogant ist, macht sich doch eher lustig über andere, falls er sie überhaupt wahrnimmt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shadowansan
23.08.2016, 22:24

stimmt zwar auch aber ich empfinde irgendwie auch wenn arrogant menschen jemanden helfen wollen dann haben sie doch meistens mitleid mit derjenigen person oder lieg ich im unrecht

0
Kommentar von Shadowansan
23.08.2016, 22:31

danke für die antwort :)

0

Arrogante Menschen haben wohl kaum Mitleid mit anderen, dazu sind sie zu  selbstbezogen. Man kann aber schon Mitleid mit ihnen haben, denn zu einem glücklichen und erfüllten Leben werden sie so nicht kommen, denke ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shadowansan
23.08.2016, 22:58

naja da hast du auch recht aber ich empfinde es manchmal das wenn arrogante menschen versuchen zu helfen dan geschieht das doch weil sie mitleid mit der person haben oder irre ich mich da

0

Ich habe auch immer Mitleid mit arroganten Menschen, die tun mir echt leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Arroganz bedeutet, sich über andere zu erheben. Da ist kein Platz für Mitleid. Eher das Gegenteil. Wenn jemand Schwäche zeigt, macht sich ein arroganter Typ darüber lustig. Weil im einfach die Empathie fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Micromanson
24.08.2016, 12:55

Deswegen hat Mitleid ja auch nichts mit Empathie zutun, sondern Arroganz.

0

Was möchtest Du wissen?