Mitgliedschaft im Verein bestätigt. ist das wegen Formfehler ungültig (1 Vorstandsmitglied wurde nicht befragt dazu. kann die Bestätigung zurückgenommen werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist, ob es wirklich ein ´Formfehler´ war. Denn in den Satzungen (die müsstest du mit der Bestätigung der Mitgliedschaft erhalten haben oder ggf. auf der Homepage des Vereins finden) steht meist, dass Vorstandsentscheidungen mehrheitlich und nicht einstimmig erfolgen. Insofern kann es sein, dass das betreffende fehlende Mitglied gar nicht hätte befragt werden müssen, sondern dass die Mehrheit der V.-Mitglieder völlig ausreichend war. Dann wäre die Aufnahmebestätigung geltend.

Grundsätzlich steht es beiden Seiten frei, eine Mitgliedschaft abzulehnen oder zu kündigen, aus welchen Gründen auch immer. Ob dabei die ´Form´ gewahrt wird, lässt sich nur aus der Satzung entnehmen, die wir hier nicht kennen.

Ist hier ein ´Formfehler´ passiert, nützt dir die schriftliche Bestätigung wenig, denn die Mitgliedschaft wäre wg. des Formfehlers anfechtbar. Vllt. nicht von dir, aber der Vorstand kann sich auch selbst anfechten. Ein genauer Blick in die Satzung gibt hier Aufschluss. Wenn du sie bisher nicht haben oder finden solltest, kannst du sie anfordern, denn das Mitgliedsschreiben berechtigt dich dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Erachtens kann sich das Neu-Mitglied auf das Schreiben des Vereinsvertreters verlassen.

Die internen Formalien können nicht zulasten des Antragstellenden gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?