4 Antworten

Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen! = bei einer Tat dabeisein, dabei mitgemacht haben muss auch konsequent für die Folgen einstehen.

Es geht immer um die selbe Aussage: wenn man sich an jemanden "anhängt", kommt man im Ernstfall auch nicht mehr weg. man ist buchstäblich mitgefangen.......kann einer entsprechenden Bestrafung nicht entlaufen!!!!

Mitgegangen - mitgehangen

Wer bei einer Straftat auch nur dabei ist, muss damit rechnen, gefasst und bestraft zu werden; Man muss bei einer Sache, an der man beteiligt ist, im Falle des Scheiterns auch die Konsequenzen tragen

(gleiche Quelle)

konterstark 17.08.2011, 19:21

Das macht eigentlich auch nur Sinn. Aber wenn man das bei google eingibt ist die häufigste benutzte Form "mitgegangen mitgefangen", die auch bei bekannten Medien stehen.

0
Nic43 18.08.2011, 09:24
@konterstark

Nun ja, heutzutage kommt ja eher ins Gefängnis (gefangen), als auf den Marktplatz (gehangen).

0

,,Der Hehler ist genau so schlimm, wie der Stehler!"

Wer gestohlenes verkauft, ist genau so schlimm, wie der Dieb selber!

cheRyy

mitgegangen - mitgefangen - mitgehangen

konterstark 17.08.2011, 19:17

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

0

Was möchtest Du wissen?