Miteigentümer in WEG vermieten teil vom Gemeinschaftsgrundstück ohne unser Wissen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier die Antworten:

  1. Nein, bei einem gemeinsamen Nutzungsrecht muss derartiges Vorgehen auf einer Eigentümerversammlung abgesprochen/abgestimmt werden und ggf. Mieteinnahmen sogar aufgeteilt. Hier ist ohnehin ein Antrag bei der Eigentümerversammlung vorzubringen, da der vermietete Anteil den (bei gleicher Aufteilung durch die 6 Eigentümer) eigenen Anteil 100 % übersteigt

  2. Sollte das bekannt gewesen sein, hätte es Euch vor Verkauf gesagt werden müssen. Dies kannst Du ggf. Nachprüfen, sofern von der letzten Eigentümerversammlung ein Protokoll existiert.

  3. Sollte eine Eigentümerversammlung nach Eurem Kauf stattgefunden haben und Ihr seid darüber nicht informiert worden könnt Ihr eine erneute Versammlung beantragen, das Problem dort erneut ansprechen und die Auflösung des Mietvertrages beantragen.

Frage ist, wie sich das Verhältnis unter Euch Eigentümern entwickelt, wenn Ihr bereits am Anfang derartigen Stress habt. Ich wünsche Euch viel Glück und Zufriedenheit im neuen Heim!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anfloli
19.10.2012, 07:57

Danke für die Antwort .

Wir haben uns in eine wie sich gerade deutlich herausstellt arg zerrüttelte Familiengemeinschaft eingekauft , wo die Vermieter des 1/3 Landes meinen früher war das mal alles meins und so verhalte ich mich auch weiter ... Das Grundstück wurde für 30 Jahre vermietet, es befindet sich ein ca. 5000 qm großer Teich , sowie ein Stück Nadel und Pappelwald sowie etwas Pferdewiese und Reitplatz darauf . Eben ein Teil der zur Kaufentscheidung nicht unerheblich beigetragen hat ...

Friedliches Miteinander .... zur Zeit schwer vorstellbar , nicht weil wir auf stress aussind , aber nur weil die es geschafft haben ihren Sohn vom Hof zu jagen , meinen die es bei uns auch versuchen zu können ... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?