Miteigentümer für eine unterschrift Bitten

3 Antworten

Offensichtl betr die Frage Miteigentümer eines im Grundbuch eingetragenen Objekts. Dann kann die Aussage "Da ich nicht alle Adressen und Telefonnummern von den Miteigentümern heraus finden kann" nicht zutreffen, da alle im Grundbuch eingetragen sind. Sollten sich die Anschr geändert haben, hilft die Meldebehörde weiter. Der "gute Wille" der HV ist hier also gar nicht nötig.

Du bist ja lustig 

Wie sollen wir wissen was du den anderen Eigentümern schreiben willst?

Wenn du selber mit- Eigentümer bist, kann die die HV die Adressaten auch aushändigen 

Schreib als Anrede

"Sehr geehrte Miteigentümer des Haus Nr. xx in der xx Straße"

Und den Brief schickst du dann wie vereinbart an die Hausverwaltung, mit einem zusätzlichen Anschreiben, wo du um Verteilung an die Miteigentümer bittest.

Weiter kann ich nicht helfen, woher soll ich wissen, was drinnen stehen soll? Du schreibst ja nicht, worum es geht.

Danke bin nur sehr schlecht in Briefe schreiben .... genau so hab ich auch schon angefangen .. Sehr geehrte Miteigentümer des Haus Nr. xx in der xx Straße :D

egal Danke trotzdem ...

0

WEG a. o. Vertragskündigung durch Hausverwaltung - kein neuer Verwalter

Ich bin zusammen mit einem Miteigentümer Verwaltungsbeirat einer Wohnanlage. Unsere Hausverwaltung will uns zum 31.12.2012 nach 10 Jahren den Vertrag außerordentlich kündigen. Leider besteht unsere Wohnanlage nur aus 11 Wohneinheiten. Eine Eigentümerin hat zusammen mit 5 Miteigentümern, die sie gegen die Hausverwaltung aufgewiegelt hat, schwerwiegende ungerechtfertigte Anschuldigungen gegen unsere Hausverwaltung erhoben. Dies ist der Grund für die Kündigung. Da unsere WEG so "klein" ist, finden wir keine neue Hausverwaltung. Nun meine Frage: Laut dieser Eigentümerin, die bis vor 6 Jahren bei der Stadt hauptberuflich als Hausverwalterin tätig war, muss in diesem Fall der Verwaltungsbeirat kommissarisch diese Aufgabe übernehmen. Dies kommt für meinen Vertreter und mich keinesfalls in Frage! Wer kann mir mitteilen, ob diese Aussage richtig ist?

...zur Frage

Zugang Drittdienstleister zur Wohnung verpflichtend?

Hallo,

ein Drittdienstleister (Telekom) bzw. ein im Auftrag eines Drittdienstleister agierendes Unternehmen (Firma XYZ) fordert Zugang zu meiner Wohnung für "vorbereitende Arbeiten für den Anschluss an das hochmoderne Glasfasernetz der Deutschen Telekom".

Ich selbst bin nicht Telekom-Kunde, habe auch keinerlei Absicht.

Muss ich die Firma im Auftrag der Telekom in meine Wohnung lassen?

Was meint Ihr?

Liebe Grüße

...zur Frage

Erpressung, Morddrohungen, Beledigung und Belästigung über Instagram strafbar?

Hi,

ich weiß, dass ich bei einer Rechtsberatung besser aufgehoben wäre, da mich dieses Thema aber eigentlich nicht wirklich selber betrifft und ich aus reiner Neugierde frage, frage ich einfach mal hier.

Vor ungefähr einer Woche bekamen Schülerinnen aus unserer Klasse über mehrere gefälschte Instagram Accounts Beleidungen und später sogar Morddrohungen. ("Bring dich um oder ich tue es"/"verblute qualvoll oder ich lass dich verbluten" etc.) Vor diesen Drohungen wurde ein anderes Mädchen mit der Weitergabe von Telefonnummern und Adressen erpresst, wenn sie nicht Bilder in Unterwäsche usw. schickt.

Die Eltern von einem der Mädchen hatten vor ein paar Tagen Anzeige erstattet, ihnen wurde aber gesagt, dass kein richtiger Strafbestand steht, da die Drohungen ja über Instagram kamen und auch "nicht Ernst gemeint waren" (Dazu muss man sagen, dass wenn man die eigentlichen Nachrichten liest, es schon sehr ernst klingt.) Anders gesagt, wenn ich das richtig verstanden habe, wird die Anzeige nicht weiter verfolgt. (Oder?)

Wie stehen jetzt also überhaupt die Chancen denjenigen oder diejenige zu finden? Besonders, da die Accounts gelöscht wurden (Wir haben trotzdem alles so gut wie möglich dokumentiert) und Instagram nur IP-Adressen/MAC-Adressen freigibt, wenn eine Behörde anfragt. (Heißt das, dass dann auch das amerikanische Rechtssystem ins Spiel kommt?)

Ich habe ehrlich gesagt wenig Hoffnung, da wir außerdem noch alle minderjährig sind und das Unterfangen ja schon sehr stark ausarten würde, wenn man deswegen bei Instagram anfragt. (Vielleicht liege ich da auch komplett falsch)

...zur Frage

Wer zahlt Fluchtweg in Eigentumswohnung?

Hallo. Ich habe eine Eigentumswohnung in einem 6 Pateien Haus. Nun ist der Fall aufgetreten, das festgestellt wurde, das es in der oberen Etage keinen Fluchtweg gibt. Es soll ein Fenster eingebaut werden, was als Fluchtweg geltend gemacht werden soll. Dies soll vom Hauskonto bezahlt werden, auf dem jeder Eigentümer regelmäßig einzahlt. Meiner Meinung nach, kauft man eine Wohnung "gakauft wie gesehen" und die Kosten müßten vom Eigentümer gezahlt werden. Liege ich damit richtig? Danke im vorraus!!!

...zur Frage

Hat der Lokführer oder der Aushang recht?

Als ich heute zum Trainspotting am Bahnhof war, motzte mich ein Lokführer an, da er der Meinung war, ich dürfte kein Blitzlicht verwenden (es war gegen 22:30 Uhr). Auf dem Aushang am Bahnhof steht jedoch nur folgendes:

**Nicht gestattet sind....

....

.... die Benutzung von künstlicher Videobeleuchtung....

.....

Nur nach vorheriger Anmeldung gestattet sind....

.....

..... Foto und Videoaufnahmen für GEWERBLICHE Zwecke....

.....**

Was stimmt denn jetzt?

Das Problem ist:

Ich kann an meiner Kammera den Blitz abschalten. Wenn es jedoch Dunkel ist, belichtet er automatisch länger. Das kann ich nicht abstellen. Da ich auch einen Smartphoneadapter für mein Stativ habe, könnte ich dieses benutzen, damit gibt es kein Problem, das ding belichtet nicht länger. Dafür muuss ich allerdings jedes mals die Schnellwechselplatte umschrauben (habe leider nur eine)- Die Kammera ist nur eine alte, billige Traveller Happy Smile von Aldi. Was besseres kann ich mir nicht leisten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?