Mitbewohner/Nachbarn schneiden radikal Büsche

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da hilft nur das persönliche Gespräch ... Sage ihnen was du willst und Frage sie warum sie den Garten So missstaltet haben. Ansonsten zum Mieter und Beschwerde einreichen ....... Anders wird glaube nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archvile28
29.08.2012, 10:57

Ich habe ihnen schon in einem Gespräch beiläufig gesagt, wie ich die Büsche schneiden würde (zwar kürzen und ausdünnen, aber nicht komplett abschneiden). Außerdem hatte ich das Gefühl, dass ihr die Gartenarbeit nicht wirklich Spaß macht. Ich habe schon mehrmals erwähnt, dass ich sowas gerne mache und es für mich so etwas wie Entspannung ist. Vielleicht machen sie es mit Absicht?

0

Setzt euch mit dem Vermieter in Verbindung und klärt mit ihm die Situation. Es könnte hier ein nicht mietgerechtes Verhalten der "Heckenbeschneider" vorliegen. Das zu klären ist aber die Aufgabe des Vermieters! Ihr könnt ihm ja eine "Mietminderung wegen Verschandelung des Ausblicks aus eurer Wohnung" vorschlagen... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archvile28
29.08.2012, 11:07

Ist für die gute Nachbarschaft bestimmt nicht förderlich!

0

Vielleicht wissen die Nachbarn nicht, da ihr neue Mieter seit,, dass ihr auch eine Gartennutzung habt und sie wären froh, wenn ihr Euch die Arbeit teilen würdet. Denken, dass jetzt an ihnen die ganze Gartenpflege hängen bleibt. Sprich mit ihnen, dann könnt ihr klären wie weiter gehandelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archvile28
29.08.2012, 10:55

Sie wissen, dass wir die Gartenpflege übernommen haben, da unsere Vormieter auch alleine dafür verantwortlich waren. Allerdings haben sie sich auch überhaupt nicht mit ihnen verstanden. Und wie gesagt....lt. Nachbarin haben sie seit 15 Jahren noch nie etwas im Garten gemacht.

0

ok, die rechtliche lage ist die, dass büsche und bäume IMMER vermietersache bleiben

jetzt kommt es halt darauf an, wem er von euch erlaubt hat, sie wie zu schneiden

ich würde einfach das gespräch mit den nachbarn über eine gemeinsame gartengestaltung suchen, dass ihr da fixpunkte ausmacht, was gemacht wird und eher nicht

ansonsten wenn ihr euch da nciht einig werdet, müsst ihr halt den vermieter dazuholen, das wird dann wohl eher nicht gut für die nachbarschaft

also fixpunkte ausmachen, dass büsche nicht so rigeros gestuzt werden zb, einfach reden, wie sie sich den garten vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archvile28
29.08.2012, 11:03

Das ist ja das Problem. Sie beschweren sich, dass die Büsche (u.a. Flieder, den sie nicht mag, aber ich schon) Schuld daran sind, dass es im Keller muffig riecht (so ein Quatsch, das liegt am lüften) oder sie beim Vorbeilaufen mit dem Regenschirm hängen bleiben etc. Deswegen muss man aber doch nicht radikal alles abschneiden, oder? Ich glaube nicht, dass sie viel Ahnung vom Büscheschneiden haben. Habe ich zwar auch nicht, aber bisher hat es immer gut ausgesehen. Ich habe ihnen auch schon gesagt, wie ich es machen würde. Außerdem schneiden sie immer dann, wenn ich auf der Arbeit bin.

0

am geschicktesten ist es sicher, wenn ihr erst mal alles macht, was ih könnt (gartenabfälle wegbringen usw), und zwar ohne was zu sagen, keine belehrungen. wenn die dann sehen, da ist jemand eingezogen, der es kann, werden sie es euch stück für stück überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archvile28
29.08.2012, 11:05

Das hätten sie doch schon an unserem Gartenanteil sehen müssen. Da waren sie ja auch ganz begeistert, wie schön es jetzt aussieht, nachdem alles verwildert war. Ich habe ihnen auch schon gesagt, dass sie den vorderen Gartenbereich nicht machen müssen (beide schon etwas älter), worauf sie nur meinten, sie können uns doch nicht alles alleine machen lassen.

0
Kommentar von DeBenno
31.10.2012, 07:33

Also wenn man nicht merkt das im eg einer einzieht muss man blind sein! Mich ärgert sowas auch immer wenn ich zu meinen Kunden komme und diese die uns im Vertrag festgehaltene Arbeiten selbst ausführen. gut ist zwar ihr recht in " aber fachlich falsch ausgeführte arbeiten wenn man sowas nicht kann sollte man es bleiben lassen. Pflanzen sind auch lebewesen. Was würdet ihr sagen wenn euch einer einen Arm rausrreißt nach dem Motto wächst wiede nach??

Ich finde es eine frechheit wenn der Nachbar die Hecke oder Büche schneidet und den abfall liegen lässt. Er hat ja schließlich seine Arbeit getan und den rest sind andere zuständig. Aber dies ist leider ein falsches denken. Warum kann man nicht miteinander reden? Ich würde ihn auf jeden fall ansprechen was das sollte und mit der bitte das dies nächste mal anders laufen sollte. wenn du das einfach stillschweigend abfährts wird sich in meinen Augen nichts ändern. Der Nachbar weiß dann ja immer noch nicht das es dich gestört hat und kann an seinem verhlverhalten natürlich dann auch nichts ändern.

MFG

Benedikt Müller Galabauer

0

Was möchtest Du wissen?