Mitbewohnerin hat mich als Untermieter eingetragen ohne das Wissen der Firma, die die Wohnung besitz

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Untervermietung muss dem Vermieter angezeigt werden. So lange dadurch die Wohnung nicht überbelastet wird, bedarf das keiner Genehmigung. Nur die Nebenkosten müssen angepasst werden.

Der Vertrag zwischen Mieter und Untermieter unterliegt dem freien Vertragsrecht. Auch eine Kaution von drei Netto-Mieten ist ohne weiteres üblich.

Wenn Du mit der Mitbewohnerin einen Mietvertrag hast, mußt Du den selbstverständlich fristgerecht kündigen. Kündigungsfrist i. d. R. 3 Monate.

Da sie Deine Vermieterin ist, ob nun mit oder ohne Wissen des VM ist egal, darf sie natürlich die Kaution von Dir haben.

"Mitbewohnerin" muss hier Vermieterin heißen. Der Fragesteller kennt sich nicht aus im Mietrecht.

1

Was möchtest Du wissen?