Mitbewohner zieht aus, wie die Nebenkostenabrechnung regeln?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich verstehe nicht, warum ich nicht den Vertrag behalten kann, er wird aus den Mietvertrag gestrichen und der neue Mitbewohner unterzeichnet,

Weil dazu die neben Euch beiden auch der Vermieter seine Zustimmung erteilen muß.

Ein Mietvertrag ist nun mal kein Kegelclub wo man sich nach Lust und Laune ein- und austragen kann.

Die Idee mit der gesonderten Nebenkostenabrechnung fand er nicht so gut

Das geht auch gar nicht bzw. darf der Vermieter nicht. Eine unterjährige (also weniger als 12 Monate umfassende) Abrechnung dürfen Vermieter nur in seltenen Ausnahmen machen.

Ich möchte mir dann einen neuen Mitbewohner suchen.

Das geht auch nur mit Zustimmung des Vermieters.

Er schlug vor, wir sollen zusammen kündigen, damit ein sauberer Schnitt herrscht

Das ist, auch rechtlich gesehen, die sauberste Lösung. Denn auch wenn Dein jetziger Mitbewohner auszieht ist er noch lange nicht aus dem Vertrag raus. Eine Teilkündigung von ihm wäre nämlich unwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?