Mitbewohner nimmt illegale Drogen kann ich Miete mindern

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, das kannst Du natürlich nicht. Er kann ja auch nicht die Miete mindern, wenn Du keine GEZ-Gebühren zahlst oder schwarzgebrannte CDs hörst...

Ich weiß das ich ihn Anzeigen kann,möchte aber auch nicht ans offene Messer liefern.

Wäre es Dir lieber,dass er eines morgens tot in seinem Zimmer liegt?

Du solltest ihn anzeigen.

Er wird es zwar jetzt nicht als Hilfe ansehen,aber wenn er von dem Zeug runter ist,wird er bestimmt anders darüber denken.

Habe mir auch gerade gesagt,das ich zur Polizei morgen früh gehen werde,hilft ihm und mir.

0

Dann zieh doch aus, wenns dich so sehr stört? Der Konsum von Drogen ist ja nicht zwingend strafbar, nur der Handel. Und wenn da jemand an einer Nadel in meiner Wohnung hängt würd ich sofort ausziehen, garnicht weiter drüber nachdenken. Anzeigen wird nicht viel bringen und stellt dich dann natürlich auch nicht gut dar... überhaupt macht man sowas nicht.

Wenn es ein Freund von dir ist, dann sprich lieber mal mit Vetrauten (Tante, Geschwister) ob es nicht eher eine Enzugsmöglichkeit gibt, aber das geht den Staat erstmal nix an. Wenn er erstmal eine Akte hat, wird ers später auch nicht leichter haben.

Gru´ß

Danke für deine Antwort,wir haben gestern nacht lange geredet und werden heute eine Drogenberatungsstelle aufsuchen,er weiß das es nicht gut ist kann es nicht lassen.Bin froh das wir nochmal reden konnten,

0

mit dem Mietrecht kommen sie hier nicht weiter. Hier kann nur das Zivilrecht helfen, und das bedeutet Polizei, Anzeige usw.

Achso, die Betreuer konsumieren mit!

Wenn es illegal ist, ist es ja wohl ne Straftat, wenn niemand dies nachgehen will ist ist ja wohl "Mitschuld" im Spiel. Wenn Du Dir so sicher bist, dann handelst Du, wenn nicht, dann ist nicht viel dran an der Geschichte!

Mein Mitbewohner konsumiert illegale Drogen,ich habe dies auch schon mehrfach angesprochen das ich dieses nicht möchte,wenn er sein tief hat interessiert es ihn leider nicht.Der Bewo Betreung aber anscheinend auch nicht weil einfach nichts passiert.

ich wollte den Weg erstmal meiden,und habe das dann der Bewo mitgeteilt und gehoft das sie was unternehmen,gut dann muß ich rs wohl machen.

0

...lass mich mal raten, die Miete, die zu großzügig mindern möchtest, übernimmt sowieso das Amt für dich?

Nein ich gehe arbeiten....Bewo heißt noch lange nicht das man nicht arbeiten gehen kann

0
@Eiszeit72

Grundsätzlich musst du vor einer Mietminderung dem Vermieter den "Mangel der Wohnsache" melden, und um Abhilfe bitten.

0

@fs112

Hab ich auch grade gedacht...lol

0

Was möchtest Du wissen?