Mitbewohner hat Cannabis-Pflanze auf gemeinsamen Balkon - der Polizei melden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde es nicht machen, aber ist natürlich deine Sachen. Bevor du aber die Polizei einschaltest würde ich mal mit dem entsprechenden Mitbewohner reden, dass du dich mit der Pflanze unwohl fühlst und wie deine Gedanken dazu sind. Sicher wird sich ein Konsens finden lassen. Im Endeffekt bleibt für ihn immer das Risiko, erwischt zu werden, egal wo genau die Pflanze steht. Aber das ist eben seine Sache. Du kannst dich auch jederzeit noch unentschieden. Aber ganz ehrlich, die kleine Pflanze schadet niemandem. Lass sie doch. Oder verhandel mit dem Mitbewohner. Er wird sicher Verständnis haben.

O die Polizei der richtig Schritt ist musst du für dich entscheide.

Wenn du die Plizei ruft und es herauskommt, dass du die Personen verfiffen hast, dann kann es auch schnell unangenhem werden. Du musst für dich wissen ob wie die Person die evtl. behandeln wird oder auch andere.

Ist di Pflanze so störend oder wieso hast du was dagegen? Nur weil es illegal ist? Ich bin mir nicht sicher ob man aus einem solchen Grund die Behörden rufen sollte. Wurden die jeden Abend sehr laute Musik hören dann kann ich das verstehen, aber so würde ich es lassen.

Also letzes, kannst du die Person auch einfach darauf ansprechen. Sage ihr, dass du dich dabei nicht wohl fühlst...Argumentiere gut und er wird die Pflanze von Balkon entfernen

Leider bist du Mitwisser und musst das melden sonst machst du dich strafbar. Tu was du für richtig hältst aber Verlass dich nicht auf die gutefrage.net Community. Hier wird der totale Müll erzählt. Bei einer großen Pflanze sind das nämlich auf jeden Fall mehr als die Eigenbedarfs Menge (10g). Sei dir aber im Klaren darüber, dass du das Leben deines Mitbewohners zerstören könntest dadurch. Wenn er einen Führungszeugnis Eintrag bekommt kriegt er nirgendwo einen Job.

Bspweise kannst du nen Drogentests ablegen , dann glauben sie dir schon eher dass du damit nix zu tun hast. Ich würde es nicht machen , allein weil das nen 31iger ist !
Die Strafen würden gering ausfallen , die würden nicht hinter Gitter gehen und dich wohlmöglich aus der WG werden ( wenn möglich ). Außerdem wäre dann eine sehr unangenehme Stimmung dort , danach...
sie machen es auf dem Balkon , spätestens im Winter wär Schluss ... und Outdoor haben die Pflanzen weniger prozentuale Anteile des verbotenen Stoffes ...

Denk an dein Carma, stört die pflanze dich macht sie dich zu einem schlechten menschen ? Nein also

Was möchtest Du wissen?