Mitbewohner entzieht mir mein Internet?

7 Antworten

Dreh doch einfach den Spieß um.

Richte dir WLAN ein, und ändere das Passwort. Dann kann er schauen wie er am besten ins Internet kommt.

So ein Bildschirm kostet nicht die Welt. Solange du dich in irgendeiner Weise von ihm abhängig machst, hat er dich in der Hand. Deshalb würde ich alles mögliche dafür tun um Eben dies zu verhindern.

Falls es möglich ist, stelle den wlan Router in dein Zimmer und verweigerte ihm den Zutritt (eventuell Türe abschließen wenn du nicht drin bist).

Du kannst ihm auch dein Passwort geben wenn du das möchtest oder ihm das WLAN einrichten, aber wenn er wieder blöd wird, würde ich das Passwort ganz schnell wieder ändern.

Ps.: lass dir nicht anbieten das er dir Finanziell entgegen kommt damit er das Internet nutzen kann, sonst ist die Gefahr, dass er sich später wieder irgendwelche Rechte rausholt. Bleib unabhängig.

Viel Glück!!!

er hat dazu kein Recht. ändert aber nichts an der Lage oder? oder meinst du dieser Post hier würde ihn beeindrucken?

da muss man einfach zwischen menschlich klären tut mir leid.

bezüglich des Bildschirms. das hättest du vertraglich regeln sollen. zwar reicht eine mündliche Zusage aus. aber in diesem fall heißt es, beweisen musst du es

Habt ihr einen Vertrag ? Darin solltet ihr das regeln

Und notfalls schmeiß ihn halt raus
Also fristgerecht kündigen
Fertig

Hört sich irgendwie nach Kindergarten an

Mal nebenbei
Wer bezahlt das Internet ?

Ich

0
Und notfalls schmeiß ihn halt raus Also fristgerecht kündigen 

Wie soll das bei einem gemeinsamen Mietvertrag gehen?

0

Darf mein Mitbewohner Hundehaltung verbieten?

ich bin Untermieter einer Wohnung und habe vom Hauptmieter ein Zimmer gemietet. Ich habe mir jetzt die schriftliche bestätigung des Verwalters geholt, dass ich einen Hund, den ich aus dem Tierheim holen wollte, halten darf. Nun sagt aber die Hauptmieterin, dass ich nichts mit dem Verwalter zu schaffen habe und eigentlich sie fragen muss, da sie ja meine Vermieterin sei und nicht der Verwalter. Und sie meint jetzt, wenn der Hund nicht mit ihrer Katze klarkommt, muss er weg, weil sie ihre Katze nicht immer in ihrem Zimmer einsperren möchte. Und ich habe noch eine frage: darf ich der Hauptmieterin verbieten, dass ihre Katze in den gemeinsamen Räumen, also Küche, Flur und Bad rumläuft? Ich wills nicht, aber vllt kann man sie ja damit erpressen :P ich habe doch eigentlich die gleichen Rechte wie sie oder? Heißt, wenn sie eine Katze halten darf, vom Verwalter erlaubt, dann darf ich auch einen Hund halten?

...zur Frage

Mitbewohner rausschmeißen wegen vermüllung des wohnraumes?

Hallo,

Kurz und knapp.

Meine Mutter und ich, Hauptmieter.

Weitere Mitbewohner die gemeldet aber nicht im Mietvertrag stehen:

Meine Frau, meine zwei Kinder, mein Schwiegervater und mein Schwager.

Mutter, Schwiegervater und Schwager geben mir ihren Teil der Miete damit ich ihn an den Vermieter zusammen mit unserem Anteil der Miete überweiße.

Ich möchte das mein Schwager ausszieht da er seinen Raum verdrecken lässt nicht aufräumt und sich nicht an unsere "Hausregeln" hält. Haben ihm eben in Whatsapp geschrieben das er sich bitte bis Ende März etwas eigenes suchen soll. Möchte das aber auch noch förmlich per Brief verfassen.

Dazu bräuchte ich eure Hilfe. Evtl. auch ein paar paragraphen die mir weiterhelfen. Mietvertrag such ich morgen raus. Aber das ist so ein Standart Ding aus dem Internet, minimal abgeändert. Aber normalerweise habe ich doch das Hausrecht und darf entscheiden wer mein "gemietetes" Haus betreten darf oder? Bzw. Wer hier wohnen darf. (Mit Absprache des vermieters).

Vielleicht kann mir jemand ein bisschen was dazu erzählen. Am besten die Version ohne rechtliche Schritte. Wenn es nicht anders geht dann muss ich mir sowieso einen Anwalt nehmen und der wird mir dann wahrscheinlich weiterhelfen.

Was helfen würde wäre vielleicht eine Vorlage für ein förmliches schreiben.

Vielen Dank.

...zur Frage

Untermieter will ausziehen kann er das einfach so?

Meine Frage ist evtl. etwas wenig aussagend deshalb hier noch einmal ausführlicher.

Folgende Situation:

Mein Mitbewohner wohnt zusammen mit mir in einer Wohnung, ich bin als Hauptmieter eingetragen und habe den Mietvertrag unterschrieben, er hat mit mir einen Untermietsvertrag mit mir geschlossen von dem der Vermieter nichts weiß. Nun hat er mir gesagt er wolle ausziehen, was an sich ja nicht schlimm ist, nur will er in weniger als einem Monat ausziehen. Er ist bereit noch für die Hälfte des nächsten Monats zu zahlen, weil er meint da der Untermietvertrag ja "illegal" ist müsste er sich nicht an die 3 Monatsfrist halten. Wie stehen meine Chancen noch für diese Frist das Geld zu bekommen oder habe ich durch den "illegalen" Vertrag auf gut deutsch "verschissen"?

...zur Frage

Internet-Problem, Untermieter und Internetzugang gesperrt weil Inhaber nicht zahlt

Hi,

wir in unserer WG haben ein "kleines" Problem mit dem Internet: Wir wohnen alle zur Untermiete, das Internet ging von Anfang an eigentlich, keiner weiß wer den Anschluss bezahlt. Seit Anfang 2014 also geht das Wi-Fi-Internet bei uns nicht mehr, haben nun in Erfahrung gebracht, dass derjenige, der diesen Anschluss gemacht hat, die Rechnungen nicht mehr zahlt, deshalb wurde nun der Zugang gesperrt. Unser Problem: Wir kennen diese Person nicht, wissen nicht auf wen dieser Vertrag läuft, und der Hauptmieter von uns meint, er habe keine Ahnung, wo dieser Mensch ist bzw. kann ihn nicht kontaktieren und gar nichts. Problem: So lange diese Person nicht kündigt, können wir keinen neuen Anschluss machen.

Jetzt meine verzweifelte Frage: Hat jemand eine Idee, was man da machen könnte? Ich brauche dringend Internet, meine WG-Mitbewohner auch, wegen Job und Uni, habe mir zwar jetzt schon nen WLAN-Stick geholt, aber 1) ist die Verbindung langsam bzw. das Datenvolumen sehr klein und 2) kostet mich das sehr viel...

Also hat jemand eine Idee, wie man das noch lösen könnte? Gibt es irgendeinen Weg, trotzdem einfach was neues zu installieren?

Grüße B

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?