Mitbewohner bei Bafög angeben, obwohl er nicht im Mietvertrag steht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für das Bafög Amt ist nur wichtig, das du nicht mehr im Elternhaus wohnst und auch nachweisbar (Meldebescheinigung, Mietvertrag etc.)

Mit wem du da wohnst, ist irrelevant. Von meinem Freund wollte das Bafög Amt damals auch nix wissen. Da hat meine Einwohngenehmigung gereicht, stehe auch nicht im Mietvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das Amt interessiert sich nicht mit wem du zusammenwohnst, solange es nicht deine Eltern sind ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerzweifeltesEs
18.09.2016, 15:29

Sicher? Nicht dass Leistungen gekürzt werden, weil jemand bei mir wohnt, der bisher keine Miete gezahlt hat und plötzlich nur ALG II diese zahlen kann

0

Natürlich. Wenn er da Miete zahlt (was er bei h4 ja angeben wird..), dann hat das Konsequenzen auch auf deine Leistungen, da eine Bedarfsgemeinschaft besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerzweifeltesEs
18.09.2016, 15:25

Er zahlt bisher keine Miete

0
Kommentar von Seanna
18.09.2016, 16:45

Nicht im Sinne von H4, aber Bedarfsgemeinschaft besteht ja trotzdem. Beide haben einen Bedarf an Leistungen.

0

Warum hast Du ihn nicht im Antrag angegeben wenn ihr zusammen wohnt?

Klar kann das Konsequenzen haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VerzweifeltesEs
18.09.2016, 15:24

Es war nicht klar, wie lange er hier wohnen würde. Es hieß, dass er zeitig zu seiner Familie zurück geht, aber wegen der Post gerne hier die Ummeldung hätte (Familiäre Probleme)

Womit kann ich rechnen? Es ist ja nicht nachweisbar, dass er mit mir in der Wohnung lebt, steht in keinen Unterlagen und wird sich die ARGE mit dem Studentenwerk in Verbindung setzen?

0

Was möchtest Du wissen?