Mitarbeiter und Chef stellen Verleumdungen auf, bitte Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Verzweifelter,

die Kündigung hat überhaupt keinen Halt. Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast, geh zu einem Anwalt. Wenn Du keine hast, geh sofort zum Arbeitsgericht und reiche selbst Klage ein (hab ich auch schon mal gemacht) Die Mitarbeiter beim Arbeitsgericht helfen Dir auch ganz gut.

Dein Chef hat keine Chance und Du wirst auch ohne Anwalt gewinnen.

Beim Arbeitsgericht ist es so, dass jeder seinen Anwalt selbst bezahlt, egal wie letztlich entschieden wird. Daher solltest Du auf einen Antwalt verzichten, wenn Du keine Versicherung hast.

Und ich hoffe, Du warst an dem Samstag nicht die Tickets holen und wenn dann hat Dich hoffentlich keiner gesehen ;-)

viele Grüße und viel Glück

Jolie

PS ich würd mir später selbst einen neuen Job suchen bei solch netten Kollegen ....

Wenn die Kündigung wegen der drei falschen Aussagen erfolgt ist, sollte dein erster Weg zu Arbeitsgericht führen.

gehe persönlich zu der für Deinen Betrieb zuständigen Gewerkschaft und informiere Dich dort. & nutze deren Rechtsbeistand!..Wenn Du die Kündigung nicht anerkennen willst mußt Du trotz Kündigungsschreiben Deines Arbeitgebers dort am nächsten Arbeitstag( in Deinem Fall unmittelbar nach Deinem Urlaub) Deine Arbeitskraft zu Beginn der regulären Arbeitszeit persönlich erscheinen & anbieten! Dein Chef hat Hausrecht und könnte es Dir verbieten das Betriebsgelände zu betreten, indem Fall gehst Du sofort zur Gewerkschaft . Das ist wichtig für eine Wiedereinstellungsklage oder Abfindung..viel Erfolg..h.

  1. dein chef hat nicht korrekt gehandelt. du warst krankgeschrieben und da ist es völlig irrelevant,dass du danach urlaub hattest.
  2. gibt es eine vorgeschichte? also hast du wiederholt dermaßen gehandelt? sodass dein chef davon ausgehen könnte,dass das ganze vorsetzlich und erlogen war?(ich meine ein attest vom arzt ist heutzutage ja keine garantie dafür,dass der arbeitnehmer tatsächlich krank war).

  3. rechtliche schritte einleiten,es aber vorher nochmal mit einem gespräch beim chef versuchen.bringt dies nichts,dann kannst du dich bspw. ans arbeitsgericht wenden.

Zu deiner Antwort 2 würde ich sagen, Vorgeschichte gab es eine, da alle Kollegen wussten, das ich in den Urlaub fliege, aber keiner wollte das gönnen. Wie gesagt, habe ich den einen Kollegen gefragt, ob er die Tage tauschen würde, das ich so entspannt meine Flugtickets, erledigungen machen kann. Dann erkrankte ich, und plötlich kam eine Fristlose Kündigung...

0

Meines erachtens ist in deinem Fall eine fristlose Kündigung auf keinen gerechtfertigt, auch keine Ordentliche Kündigung (hier müssten zuerst Abmahnungen ausgesprochen werden)

Ich würde auf jeden Fall gegen die fristlose Kündigung eine Klage erheben (gegen deinem Arbeitgeber nicht gegen die 3 Kollegen). Am besten solltest du zu einem Anwalt gehen der sich auf Arbeitsrecht spezialisiert hat, der weiß genau was zu tun ist.

Aber diese 3 Kollegen haben das Feuer ins Öl geschüttet... Mein Chef wäre das egal gewesen denke ich, aber wie ich erfahren habe, WOLLTEN diese das ich gekündigt werde ! Bin total empört über solche Leute....

0
@Verzweifelter1

die Kündigung ist trotzdem ungerechtfertigt!

Deine Kollegen können nicht entscheiden ob gekündigt wird oder nicht und sie können deinen Chef nicht dazu zwingen (meines Erachtens eine faule Ausrede von deinem Chef, damit er sich nicht rechtfertigen muss)

Die Anklage hätte vor Gericht keine Chance!!!

0
@kat742

Das es eine faule Ausrede ist wusste ich auch. Aber was mach ich jetzt, was soll ich beim Arbeitsamt sagen ? Die Frau beim Amt hat gesagt, da habe ich schlechte Karten, ich müsste zum Gericht,... Ist eine richtige beschissene Situation.

0
@Verzweifelter1

Wie gesagt, geh zu einem Anwalt, der weiß genau was zu tun ist. Der wird dann alles weitere regeln (Anträge, den gesamten Schriftverkehr und so weiter)...

Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Wenn ja, übernimmt die deine Anwaltkosten.

0

Du solltest dich nicht auf die Kollegen konzentrieren, sondern auf eine Kündigungsschutzklage. Eine fristlose Kündigung wird in dem Fall nicht durchgehen, wenn du nichts Gewichtiges an Informationen unterschlagen hast. Selbst eine fristgerechte Kündigung würde ich noch anzweifeln.

Hallo

Also Dein Chef muß beweisen daß Du balu gefeiert hast. gegen ein Attest vom artzt hat er kaum eine Chance. Kündigungsschutzklage einreichen und die 3 Mitarbeiter wegen Rufmord verklagen. Letzeres ist ein Antragsdelikt also Du mußt zur Staatsanwaltschaft/Polizei gehen und gegen Sie eine Anzeige machen. Gruß Theo Ps mch eine Ausbildung und holen von Deinem Chef noch eine Abfidung ab. Jetzt siehst Du ja was passiert wenn man nur so jobbt.

Das Problem ist, das diese 3 Mitarbeiter mich nicht gut leiden konnten, aus welchem Grund auch immer. Mein Chef meinte, er ist gezwungen zu Kündigen, wenn er soetwas erfährt. (Er selbst hatte mit mir keinen Kontakt aufgenommen)

0
@Verzweifelter1

Gegen eine Aussage eines Artztes oder eines Attestes kommt kaum einer an. Vor Gericht wird das auch kaum angezweifelt.

Gruß

Theo

0

wegen krankheit kann man nicht einfach fristlos gekündigt werden, da müssen schon arge gründe vorliegen.

wenn du dich 100%ig im recht siehst, solltest du einen anwalt einschalten. wenn du eine rechtsschutzversicherung hast, kostet dich das auch garnichts.

aber vorher solltest du die 3 erstmal daruf ansprechen, wie sie denn auf eine solche idee kommen konnten...

Wie oben beschrieben, habe ich diesen einen Kollegen gefragt, ich habe ihm auch deutlich gemacht, dass ich unbedigt da frei brauche. Habe aber niemals ein Zitat von solcher Form gesagt, dass ich krank mache !

0
@Verzweifelter1

nein, ich meine du sollst sie JETZT fragen wieso sie ein solches gerücht in die welt setzen

0
@em1990

Das habe ich über Facebook getan, allerdings streiten es 2 von 3 ab... Und explizit habe ich nur einen Kollegen gefragt.. Fühle mich richtig verarscht.. Könnten sich immer Leute zusammen tun, und behaupten der hätte dies und das gesagt..

0
@Verzweifelter1

ja das ist leider in den meisten fällen so.

hinter deinem rücken wird gelästern bis zum geht nicht mehr und wenn sie direkt angesprochen werden sind sie klein mit hut...

dann hilft wohl nur noch den chef zu verklagen. denn rechtlich gesehen ist das eine schande!

0

Geh zu einem Anwalt der auf so was spezialisiert ist, der kann dir da sicher besser weiter helfen.

Alle Anzeigen wenn Beweise vorhanden sind

Was möchtest Du wissen?