Mitarbeiter Mail?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst mal ist es immer schlecht einen Brief mit "ich" anzufangen. Des weiteren - wenn Du noch nicht lange im Unternehmen bist - solltest Du Dich nicht kurz vorstellen?

Z. B:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als neuer xyz in der Firma abc unterstütze ich das Unternehmen bei der Positionierung am Markt und der Optimierung des Außenauftritts.

Eine Neuerung wird sein, dass wir uns zum xy.z.2016 mit neuem Firmenlogo präsentieren.

In diese Entscheidung möchten wir gerne die ganze Belegschaft einbeziehen und Ihnen allen die Gelegenheit geben mitzubestimmen.

Unter nachfolgendem Link sehen Sie 3 Logo-Entwürfe. Sie haben die Möglichkeit Ihre Stimme für Ihren Favoriten abzugeben. Die Umfrage ist anonym.

Wir freuen uns auf Ihre aktive Beteiligung bis zum 28.10.2015.

Das Ergebnis dieser Umfrage wird danach zeitnah kommuniziert.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Mitarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fritzimitzi
26.10.2015, 10:22

Und was mache ich wenn ich mich schon vorgestellt habe?

0

Den ersten Satz würde ich überdenken.

Bist DU es, der das Interesse hat oder eher die Geschäftsleitung?

Dann die Formulierung: "Auftritt nach außen". Das lässt den Schluss zu, dass das Innere / der innere Auftritt, dir oder der Geschäftsleitung egal ist.

Wie wäre es mit: "die Geschäftsleitung möchte unsere Präsenz und den Wiedererkennungswert unseres Unternehmens in der Öffentlichkeit weiter steigern. Dazu ist Ihre Mithilfe gefragt."

Auch der Satz: "Sie werden natürlich dann auch über das Ergebniss informiert", ist so nicht gut gewählt, da du vorher von einer anonymen Teilnahme sprichst. Besser wäre vielleicht "Das Ergebnis wird natürlich / selbstverständlich zeitnah bekannt gegeben / veröffentlicht.

Ist aber nur meine Sicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Die Basisformulierung ist doch voll in Ordnung.

Kennen dich die Mitarbeiter schon? (Wer schickt mir den da eine email?)

In welcher Art von Unternehmen arbeitest du?

Ein Tätowierer versteht bestimmt was anderes unter "spritzig" als ein Bürokaufmann. könnte ich mir vorstellen^^

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?