Mitarbeiter bei Mercedes aber BMW fahren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auswirkungen wird es sicher keine haben, aber einen guten, loyalen Eindruck macht das nicht wirklich. Wenn du dort anfängst und ein Fremdfabrikat fährst ist das sicher ok. Wenn du aber während der dortigen Tätigkeit einen Fahrzeugwechsel machst, solltest du es dir schon mal etwas länger überlegen ob das Fremdfabrikat die richtige Entscheidung ist.

Chef wir nicht begeistert sein, aber muss er so hinnehmen. Meine Tante schafft bei BMW im Autohaus aber hat sich einen VW zugelegt. Der Chef hatte ihr noch angeboten einen BMW natürlich günstiger zukriegen aber sie hat das nicht angenommen. Also wie gesagt begeistert war er nicht, aber ändern kann mans auch nicht.

Ich fände es eine Frechheit!! Wenn man ein wenig was auf seine Firma hält dann fährt man auch das was dort gebaut wird. Vorausgesetzt die Autos befinden sich im gleichen Preissegment;)

Kommt aufs Autohaus an, manche sehen es locker, andere nicht.

Kommt drauf an, wie representativ du bist fürs Unternehmen.

Also es würde den Arbeitgeber sicher "ehren", wenn du so ein loyaler Mitarbeiter wärst, der sein Produkt auch lebt. Aber lieber BMW als irgendeinen Schrott.

Du darfst dann halt nicht vor dem Eingang parken, sondern nur draussen ;-)

Was möchtest Du wissen?