mit Zangenamperemeter Leitung abhören?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich kenn aus den guten alten analog zeiten noch aus der berufsschule son bausatz von ELV oder so, zum abhören von telefonaten... auch über induktion. in der anleitung stand gefühlte 120 mal wie verboten das allerdings ist dieses teil auch zu benutzen...

lg, anna

Ja, das geht und das sogar recht leicht. Auch digitale Leitungen können so angezapft werden wobei die Abhöranlage dann aber wesentlich höher entwickelt sein muss als die Geräte die die Datenverbindung betreiben.

So haben die Amerikaner Russische Unterwasserkabel angezapft und den Telefon und Datenverkehr zwischen U-Bootwerften und dem Festland abgehört. So konnten die die Einsatzbefehle der U-Boote und deren bewaffnung herausbekommen. Das einzige Problem dabei war dass es Monate gedauert hat bis die Aufzeichnungen vom Meeresboden abgeholt wurden.

Im Prinzip ja, wenn Du eine einzelne Ader "abhörst". Wenn Du die Zange um das ganze Kabel legst, wird es schwierig: die Adern im Kabel sind miteinander "verseilt" (verdrillt) um genau diese elektromagnetischen Einflüsse nach außen und auf benachbarte Adern zu unterdrücken.

Digitale Leitungen haben heutzutage eine zu hohe Frequenz, als dass man sie mit einem einfachem Amperemeter aufnehmen kann.

Bei alten analogen Telefonen wäre es allerdings denkbar möglich.

Technisch grundsätzlich möglich.Trotz verdrillung lässt sich ein doppelleiter mit viel aufwand zumindest analog abhören.

Wenn ich das tatsächlich tun will geh ich her, schneide das kabel auf und klemm meine Kopfhörer oder besser einen billigen ukw-sender dran.

Ich mache dich darauf aufmerksam dass dies ein illegaler akt ist.

DP

frag mich schon was du da abhören willst,ein zangenamperemeter misst strom und sonst nix.wenn dann brauchst da andere geräte um was auszuwerten

na, wie schon in der frage geschrieben. strom und spannung sind beim ohmschen leiter einander proportional.

0

Ein Zangen Amperemeter ist meist für sehr hohe Ströme ausgelegt Wärend durch eine Telefonleitung vielleicht eingie µA fließen (schätze ich mal) Diese wird das ZangenAmperemeter nicht herauslesen können, da bin ich mir sicher. aber ich denke vom Grundprinzip her würde es gehen.

Das Zangenamperemeter müsste unglaublich genau arbeiten und würde einige hunderttausend Euro kosten.

Was möchtest Du wissen?