Mit YouTube NEU anfangen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt drei Arten von YouTube Zuschauer. (Es gibt auch Schnittmengen)

a) Jemand stößt über Facebook, Reddit oder andere Seiten auf ein Video.

b) Jemand ist angemeldeter YouTuber und checkt seine Abobox. 

c) Jemand sucht etwas im Netz und stößt dabei auf ein YouTubevideo. 

---

Jetzt ist die Preisfrage: Wer sollte deinen Kanal am besten abonnieren? Meiner Meinung nach natürlich b) weil die anderen, selbst wenn sie dich abonnieren können, nicht auf YouTube rum surfen und ihre Abos gucken sondern eben auf den anderen Seiten. 

Das Problem bei b) ist dass er nur die Videos sieht die neben seinen Abos gefeatured werden. Er lebt in einer Blase und die weitet sich nur extrem langsam aus. Guckt jemand Gronkh Let's Plays wird er deinen Technikkanal vermutlich nie finden (selbst wenn er ihn interessieren könnte) es sei denn du produzierst Videos die auch neben Let's Plays gefeatured werden könnten. 

Du müsstest also Technik-Videos produzieren für die sich zB. auch Let's Play Gucker interessieren könnten. Ein Beispiel wäre da: 

Let's Play Computer von Gronkh und Co:! 

in denen du die Computer von verschiedenen erfolgreichen Let's Playern vergleichst. Eventuell könnte das sogar eine kleine Serie sein in denen du die Top 10 Let's Player in eine Art Highscore packst und das einmal im Monat wiederholst. 

Das wäre dann zB. eine pure Marketing-Serie. Damit deine neu gewonnenen Let's Play Gucker dann aber auch deine anderen Videos gucken musst du natürlich beim Thema Gaming / Technik bleiben. Statt Technik / Gaming kannst du aber auch andere Bereiche mischen. Eine gesunde Mischung ist extrem wichtig wenn du erfolgreich sein möchtest! Guckst du die dir "besten" YouTuber an bedient kaum einer nur ein Genre von Video und man könnte sie immer in zwei Kategorien packen. Vlog ist zB. meist mit Comedy oder Fitness gemischt, Gaming entweder auch mit Comedy oder mit Musik usw. 

Mein Rat wäre also such dir zwei Kategorien aus und produzier grade am Anfang nur Videos für Nicht-Abonnenten. Eine Let's Play Serie zB. ist totaler Humbug. Kaum einer guckt sich Let's Play Scrab Mechanic #120 an wenn er dich gar nicht kennt und die ganzen davor nicht geguckt hat. Videos für Nicht-Abonnenten sind wie die meisten Filme und stehen für sich selbst. Man muss kein Video davor gesehen haben um es zu verstehen. Mit ein paar Tausend Abonnenten kannst du dann mit ner Serie anfangen damit deine Abonnenten eine stärkere Bindung zu dir aufbauen. 

Noch was: Mit einem guten Video kannst du locker ein paar hundert Abonnenten am Tag gewinnen. Das heißt konzentrier dich anfangs vor allem darauf richtig gute Videos zu machen statt jeden Tag eins zu spammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RazeReturns
29.03.2016, 12:04

Wie haste die Nicht-Abonnenten so fett dargestellt ? :D

0

es kommt nicht nur darauf an wie gut deine Videos aussehen/laufen, sondern auch wie du sie kommentierst ob sie spannend sind oder lustig ich habs geschafft innerhalb von ein paar Monaten 63 abos zu knacken. könntest du mir mal deinen Kanal namen verraten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElinatorLP
29.03.2016, 11:11

"ElinatorLP"  ^^

0

Als Let's Player ist es schwierig, viele Abonnenten zu bekommen, da es sehr viele von ihnen gibt, aber die Nachfrage nicht so groß ist, oder man sich nur für die interessiert, die schon "berühmt" sind (wie Gronkh oder pewdiepie).

Vielleicht wäre ein Neustart mit einem neuen Konzept das Richtige für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang von vorne an und mach vorher an deinem alten Kanal ein Video ,indem du sagst ,dass du einen neuen Kanal hast,damit die Leute dich da wieder Abonnieren. Mach Werbung auf berühmten Kanal und schreib immer als einer der ersten ein Kommentar,damit es viele sehen
Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?