Mit YouTube anfangen?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Nein,schlechte Idee,weil.... 57%
Ja,ist eine gute Idee.Mach das 43%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja,ist eine gute Idee.Mach das

Durch die Userkommentage hier gescrollt, wäre zB noch:

Wie sehr verstht ihr auch vlt später (Bedenken wer zum Profil kommt / ihr beide hättet das pw, wäre da mal Streit, löscht einer vlt dem anderen sein Profil oder reported es da der andere die vielen Likes dort nicht so toll findet)?

Kommetare sind bei youtube auch ausschaltbar & löschbar, daher Hater müssen dort nicht nachlesbar sein. Könnten dennoch stimmungsbeeinflussend sein, wenn sie auch erst nach persönlichen freigeben von dir als Hochlader für User sichtbar wären?

Seid ihr euch beim Usernick und der Videotitel/Themen/Stichworte/Beschreibungen (Video&Profil) denn einig?

Ich denke YT hätte noch dass ihr für ein Profil bei google ein Profil haben müsstest ...findet ihr beide die Idee okay? Zumindest gibt es auch twitch für live-Videos/streams statt wie bei youtube eher noch später ansehbar.

Guckt zB vor Videos ob der Hintergrund stimmig wäre oder vlt peinliches/etc. zuerst aus dem Blickfeld sollte?

Wie wohl fühlt ihr euch unbearbeitete Videos hochzuladen zB ob nun von der Stimme vlt unsicher, etc.? Oder dass Leute es mal eben zu anderen Medien kopieren oder bei mehr Berühmtheit ...reaction-Videos mit den Szenen ergänzen würden?

Neben Themen die ihr teilt, habt ihr Ideen welche Usergruppen es ansprechen könnte? zB eher gaming oder vom Klischee eher beauty-blogger, Influencer, Labels/Marken oder shopping-"Haul"? Fokus auf Filme/Serien zB easter-eggs/Theorien/etc. eher Nachhaltigkeit/Minimalismus oder social-experiments? Sport oder Tiere oder andere Rubriken?

Wären weitere Personen im Bild oder dreht ihr an öffentliche Orte/in Gebäude: Genehmigung, mit/ohne Masken (wie könnte der User stimmen: Dauen hoch oder eher hinunter), nutzt ihr ein näheres Mikrofon, welches Equipment an Kamera plant ihr?

Meine Gedanken sind vlt eher zu sehr im Detail, zumindest aus unterschiedliche Winkel könnte auch interessant sein: Videogrösse/Dateiendung? Bearbeitungsprogramm? Montarisiert / mit Untertitel / Text im Bild? In welchen Sprache(n)? Vorschaubild oder Musik im Video? Video intro/outro unterschiedlich oder ähnlich?

Dankeschön💜

0
Nein,schlechte Idee,weil....

Hallo!

Ich würde euch eher raten, keinen YouTube Kanal zu erstellen. Es gibt oft sehr viel Hate, womit nicht jeder gut umgehen kann, außerdem braucht man, wenn man gute Videos machen möchte, auch das entsprechende Equipment. Dafür bezahlt man meistens auch relativ viel…

Wenn ihr euch nicht zeigt, fände ich es okay, aber mir wäre nicht so wohl dabei, mein Gesicht im Internet zu sehen. Und vielleicht finden eure Eltern das auch nicht so super.

An eurer Stelle würde ich eher keinen YouTube Kanal erstellen, da man eh fast nie erfolgreich wird (nicht böse gemeint) und oft Hate bekommt. Vielleicht ist es für euch eine Option, Videos zu machen, aber nicht hochzuladen.

Letztendlich ist es aber eure Entscheidung, was ihr macht. Ein Yt Kanal kann Spaß machen, aber auch das Gegenteil bewirken.

LG

Nein,schlechte Idee,weil....

Ihr solltet euch das echt gut überlegen, man sollte das nicht vom einen Tag auf den anderen entscheiden. Denn wenn die Videos erstmal im Internet sind, sind sie dort für immer. Das muss euch klar sein...

Und eure Eltern müssen ja auch einverstanden sein.

Nein,schlechte Idee,weil....

Ich würde es mir noch mal gut überlegen. : )

LG

Ja,ist eine gute Idee.Mach das

Gute idee hin oder her wenn es dir sowieso Spaß macht dann wieso nicht? Geht aber nicht mit der Fokussierung rein Geld zu verdienen weil sonst schafft Mans sowieso nicht.. aber YouTube ist eh eine Glückssache ob man akzeptiert wird oder nicht

Was möchtest Du wissen?