Mit Wohnungskatze spazieren gehen? Ausgleich für kleine Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wohnungseinzelhaltung ist für katzen überhaupt nicht gut. und auf 20m² die hälfte des tages allein zu sein ist ungefähr der gau

wenn sie irgendwohin könnte wo rund um die uhr jemand zuhause ist wäre das definitiv besser für sie. noch besser wäre ein artgenosse wenn sie noch jung genug ist vergesellschaftet zu werden. freigang an der leine ist kein ersatz für sozialen kontakt zu anderen katzen

wenn dort im grünen viele hunde sind ist leinengang nciht unbedingt möglich oder ne gute idee

Ab und zu mit ihr auf eine Wiese zu gehen ist eine tolle Idee :) Habe ich schon oft gehört und wenn sie sehr stark Vertraut mit dir ist wird sie es sicher genießen :) Auf jedenfall kannst du es Probieren, pass halt auf das das Geschirr gut sitzt :))

also wenn sie an geschir und leine gewöhnt ist, und ohne angst mitläuft dürfte es kein problem sein...ich würde aber trozdem auf hunde achtgeben...und regelmäßig impfen nicht vergessen

am besten fängst du mit deiner musch kleine strecken an zu laufen

Tieren ist es egal wie sie leben oder wo hauptsache einer ist da der sie liebt :)

alana8 30.08.2013, 14:03

Natürlich ist es wichtig, dass die Tiere gut behandelt und geliebt werden. Dennoch ist es Katzen nicht egal, wie groß die Wohnung ist. Meine 2 Katzen sind in meiner früheren (kleineren) Wohnung permanent durchgedreht und haben mir meine Tapeten von den Wänden gerissen.

Seit ich nun in einer größeren Wohnung lebe, ist dieses Problem einfach verschwunden.

Ich denke aber, dass der Auslauf ein guter Ausgleich für eine (zu) kleine Wohnung sind. Das sollte natürlich regelmäßig, am besten mehrmals pro Woche, gemacht werden.

0
DasFreaky 30.08.2013, 14:04
@alana8

Klar ist es wichtig platz zu haben aber ihm ersten moment ist es ihnen wichtiger das sie einer liebt .

0

Warum nicht? Mag sie bestimmt. Aber warum darf sie nicht ganz normal raus?

user1520 30.08.2013, 14:00

Die Wohnung liegt zwar im Grünen,jedoch ist dort auch eine Hauptverkehrstraße nicht weit und mir wurden schon zwei Freigängerkatzen in meiner Kindheit überfahren. Deswegen habe ich nun eine Rassekatze,die ausschließlich in der Wohnung lebt. Sie kennt es noch nicht rauszugehen,aber da die Wohnung nun deutlich kleiner wird,dachte ich,es wäre eine gute Idee,täglich oder je nachdem wie es ihr gefält,eine Zeit draußen mit ihr zu verbringen,in der sie sich körperlich und geistig austoben kann. :)

1
alana8 30.08.2013, 14:05
@user1520

Du hast nicht zufällig einen Garten, in den du die Katzen lassen könntest? Ein Freigehege ist die optimale Lösung, Katzen in die Natur zu lassen, ohne sie der Gefahr auszusetzen.

0

Was möchtest Du wissen?