Mit Winterreifen im Sommer fahren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Für die Sicherheit in erster Linie wichtig empfinde ich dass der Fahrer sicher fährt. Nebenher, zu einem verhältnismäßig sehr geringen Teil, kann man die Sicherheit mit optimaler Bereifung verbessern. Die Frage daran wäre wo Vernunft aufhört und Wahn anfängt. So könnte man dann immer mit mehreren Sätzen Rädern unterwegs sein die man immer der Wetterlage anpasst, also ähnlich wie bei Autorennen Slicks bei Trockenheit fährt und Regenreifen dranmacht wenn es regnet (und natürlich wieder wechselt wenn es wieder trocken ist).

Da dies völlig übertrieben wäre stellen Reifen für den gewöhnlichen Strassenverkehr immer einen Kompromiss dar. Winterreifen sind im Sommer nicht optimal, aber jetzt auch nicht so schlecht als dass ich sie als Sicherheitsrisiko sehen würde. Abgesehen davon bin ich mittlerweile schon so einige Winterreifen im Sommer gefahren und habe da schon widersprüchliche Erfahrungen gemacht, sogar Winterreifen die im Sommer besser spurten als danach die Sommerreifen hatte ich schon.

Im Extremfall kommt man vielleicht mit Sommerreifen im Sommer zum Stehen während man mit Winterreifen in der selben Situation verunfallt (kommt dann noch auf weitere Umstände an). Auch gut möglich aber dass ein Fahrer sich mit Winterreifen besser der Gefahr bewusst ist und gar nicht in diese gefährliche Situation gerät.

Also ich fahre auch sehr gern Winterreifen im Sommer weiter ab (kann man auch als Umweltschutz verstehen), problematisch ist oft nur dass Winterreifen nicht für Geschwindigkeiten freigegeben sind die man manchmal fahren möchte. Wenn es mal Winterreifen sind die tatsächlich merklich schlechter haften verwende ich die nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Vater ist auch schon ausversehen mit den Winterreifen gefahren und das für ein ganzes jahr ist nie was passiert und kaput macht  es auch nicht aber trotzdem sollte man winter für winter gebrauchen und sommer für sommer .... 

Wenn du dir immer noch unsicher bist frag einen Automechaniker die wissens besser 👌😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stimme dir zu und du hast selber die Gründe genannt. Wenn Winterreifen für den Winter zu schlecht sind, kommen sie in die Tonne! Außerdem muss dein Mann nicht selber schuld an einenm Unfall sein. Wenn dann aber genau die 2 Meter um Leben und Tod von unschuldigen Kindern und auch Anderen entscheiden, hat er kein schönes Leben mehr. Im endefekt wegen ein paar Reufen! MEINE MEINUNG.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den verlängerten Bremsweg kann man durch eine entsprechend reduzierte Geschwindigkeit vollständig kompensieren, und schon spricht nichts mehr dagegen, das zu tun. Wirtschaftlich ist es ohnehin sinnvoll.

Wenn der WR noch etwa 4 bis 5 mm Profil hat, ist er kaum noch für eine weitere Wintersaison geeignet. Im Sommer hätte ich aber kein Problem damit, ihn noch zu gebrauchen.

Hat man natürlich einen Dukatenesel im Stall stehen, kann man die WR auch gleich entsorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich sehe kein Problem darin die Winterreifen im Sommer "zu Ende" zu fahren.
Natürlich hast Du recht, das diese nicht optimal sind, aber wirklich schlecht sind sie auch nicht.
Kommt auch viel darauf an was für Reifen es sind, also welche Dimensionen.

Kunden von mir fahren NUR mit Winterreifen. Man sollte halt nur nicht in den Grenzbereich kommen und darauf achten, das auch die Geschwindigkeiten eingehalten werden.

Manchmal ist ein guter Winterreifen um Welten besser als z.B. ein Wanli Sommerreifen......

Also in Kurzform:
Wenn man es nicht übertreibt kann man durchaus das Restprofil vom Reifen fahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bremsweg verlängert sich bei 100km/h um 16 Meter, die Straßenlage ist schlechter, erst recht mit Urlaubsgepäck im Auto, die Unfallgefahr ist einfach eindeutig erhöht.

die Antwort hast Du Dir doch schon selbst gegeben - was willst Du hören ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragendeWien
12.07.2016, 00:33

Das ist meine Meinung dazu bzw. mein recherchiertes Wissen darüber. Mein Mann hingegen meint, das ist total wurscht, es gäbe keine erhöhte Unfallgefahr. Mich interessiert, wer Recht hat.

0

Ich hab zwar kein Auto.... aber ich würde das Risiko nicht eingehen, vorallem wenn Kinder dabei sind.
Außerdem macht man so die Winterreifen Kaputt.

Außerdem kann selbst der beste Fahrer den Bremsweg nicht verkürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag ihn mal, ob er das in eure Grabsteine gemeißelt haben möchte, wenn ihr in ein Stauende brettert, was durch Sommerreifen zu vermeiden gewesen wäre.

"Er war kein schlechter Fahrer !"

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es macht keinen grossen Unterschied. Du musst aber aufpassen, denn die Winterreifen haben mehr Grip und sind weniger Hitzeresistent als die Sommerreifen. Aufpassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?