Mit wieviel Volt lade ich meine Akkus auf?

2 Antworten

Die Voltzahl muss dem Ladeteil entsprechen, dieses erzeugt den Ladestrom für die Akkus. Bei Conrad kannst du die technischen Daten solch eines Ladegeräts nachlesen. http://springhin.de/I1HYD

Nu hast Du noch nicht mal angegeben wieviel Akkus damit geladen werden sollen, ob sie in Reihe oder parallel geschaltet sind. Pro Akku kann man schon mal mit 1,3 Volt Ladespannung rechnen!

Als Nachtrag, eine Fahrradlampe als Ersatz für ein Ladegerät kannst Du nicht nehmen, der Dynamo erzeugt Wechselspannung!

0
@Szintilator

Danke das ist mal eine Antwort mit Inhalt! Die Fahrradlampe, wie ich geschrieben hatte, ist als Ladegerät vorgesehen und hat nichts mit einer Dynamolampe gemeinsam. "Reihe nach" oder "parallel" weiß ich nicht, nur dass die Akkus "unterschiedlich herum" eingelegt werden. Aber 1,3V ist doch schonmal eine Info! Kann ich nicht einfach 1,3 Volt mal 4 (es sind 4 Akkus) rechnen, das sind 5,2 Volt und dann mit einem Trafo-Netzteil mit Schalter, so einen habe ich nämlich, auf 5 Volt stellen?

0
@Beethoven

Wenn die Akkus unterschiedlich eingelegt werden, dann ist das wohl Reihenschaltung. 4 Akkus ergeben 4,8 Volt, da dürften 5 Volt gut sein. Wenn die Fahrradlampe auch als Ladegerät vorgesehen ist, dann kann sie genommen werden, da ist dann auch Gleichspannung da! Die althergebrachten Dynamos, die seitlich an den Reifen gelegt werden, die machen Wechselspannung, die anderen weiß ich nicht!

0

Ladegerät selber machen

Hallo, ich habe vor, mir ein paar Akkupacks selber zu machen (6V , 10,8V , 12 , 18V, 24V). Die will ich aus zusammengeschalteten NiMH - Akkus machen (jeder Akku hat 1,2V). Nun stellt sich die Frage, wie ich die Packs lade. Wie kann ich mir ein kleines Ladegerät machen, das diese Akkupacks laden kann? Am wichtigsten ist das 12V - Akkupack weil ich das am dringensten brauche. Habt ihr Schaltpläne dafür oder könnt ihr mir sagen, wie ich mir so ein Ladegerät selber mache?

Danke

...zur Frage

Ladekabel für e-Bike akku gesucht, welcher passt?

Ich habe ein e-Bike, habe aber kein ladegerät für den Akku des Fahhrads. Daten des Akkus auf dem Foto. Das Fahrrad ist von der Marke Longwise.

...zur Frage

NiMh Ladegerät lädt Akkus über 1,42V?

Habe ein Ansmann Professional 450 Ladegerät, das für Mignon NiMh Akkus sein soll. Steht zumindest auf der Verpackung. Normalerweise sollten NiMh ja nicht über 1,42V aufgeladen werden. Das Gerät zeigt momentan einen Ladestand von 80% bei 1,45V an. Kurzzeitig sogar mal 85% mit 1,46V. Das hat mir jetzt etwas Angst gemacht. Wo ist der Fehler? Das Gerät hat keinerlei Knöpfe und lädt automatisch. Von einstellbarer Abschaltspannung, habe ich auch nichts lesen können.

edit: Die Dinger werden auch so langsam recht warm.

...zur Frage

Wer kann mir beantworten, mit wieviel Ampere mAh Ladestrom dieses Ladegerät (Kaiser, Bartec) lädt?

Schaut die Fotos, ich habe ein Ladegerät von der Fotozubehörfirma "Kaiser Typ 2380" bzw. Bartec Typ: A7-2686-1502. Es kann bestückt werden mit diversen Akkus. Ich habe ein paar Fotos beigefügt. Es ist eine Ladestation mit diversen Ladeschalen für handelsübliche Akkus, also z.B. Mono, Baby, Mignon, 9 Volt Block usw. Kann mir einer von euch sagen, mit wieviel Ladestrom hier zum Beispiel ein Mignon-Akku lädt? Ich habe keine Anleitung mehr, und nur begrenzte Ahnung von sowas und im Netz kann man vom Ladegerät nichts darüber finden. Ich hab mal das Typenschild unterwärts am Modell abfotografiert. Wer kann helfen (?) und vielleicht könnt ihr mir sagen, ob es sich lohnt das Gerät noch zu behalten, wenn man Mignon Akkus mit 2000 oder 2700 mAh exakt ohne Überladung und Tiefentladung aufladen möchte.

...zur Frage

Nullleiter bei Brennofensteuerung?

Hallo. Ich habe einen 380-Volt-Tonbrennofen ("Scandia Ovnen AS") zuhause und möchte ihn seit langem einmal wieder anwerfen. Zuerst hat die Steuerung nicht funktioniert, habe dann den Kasten geöffnet (siehe Bild) und die Steuerung mit dem Innenleben (Stecker) verbunden. Jetzt lässt sich die Steuerung einschalten. Problem: Vom Ofen kommt ein Dreiphasenkabel, das in der Steuerung über diverse Klemmen mit dem Dreiphasenkabel, das an die Starkstromsteckdose angesteckt wird, verbunden ist (wie man am Foto sieht). Die drei Phasen sind miteinander verbunden, ebenso die Erdung. Der Nullleiter des Starkstromkabels steckt in der Klemme, ist aber nicht mit dem Nullleiter des Ofens verbunden - stattdessen führt ein viel kleiner dimensionierter blauer Draht zu einem mir unbekannten Bauteil (am Foto rechts unten).

Der Brennofen wurde vor 10 Jahren das letzte mal angeworfen und hat immer funktioniert - es macht mich nur stutzig, dass der Nullleiter nicht verbunden ist (ebenfalls weiß ich nicht, warum der Stecker nicht mit der Steuerplatine verbunden war). Meine Frage nun: Muss der Nullleiter auch eingeklemmt werden?

Sorry wegen der ausführlichen Beschreibung, hoffe, es kann jemand helfen. DANKE!!

...zur Frage

Akku-Lampe mit anderer Spannung laden?

Hallo :)

Wie ihr sicher auch an meiner Frage sehen werdet, habe ich null Ahnung von Elektro-Zeug. Folgendes Problem:

Ich habe eine Sigma Lightster Lampe an meinem Fahrrad, in der 4 Varta-AA-Akkus (je 1.2V und 2100 mAh) sind. Das zur Lampe gehörige Ladegerät liefert eine Spannung von 12V.

Meine alte Fahrradlampe (Sigma Cubelight) hatte 5 der gleichen Varta-Akkus. Das dazugehörige Ladegerät liefert allerdings nur 9V.

Kann ich meine neue Fahrradlampe auch mit dem alten 9V-Ladegerät laden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?