Mit wieviel DEN tragt ihr eure Strumpfhosen zu Röcken im Herbst/Winter?

8 Antworten

Wenn ich früher mal einen Rock im Winter trug, dann meistens mit einer Thermo-Leggings in blickdichtem Strumpfhosen-Look denn das hält am besten warm oder man nimmt je nachdem wie genau man sich anzieht gleich ne normale Thermo-Leggings in schwarz

So viele, dass ich mich wohl damit fühle.

Da spielt die aktuelle Temperatur mit. Und die Frage, ob ich ne Jeans, nen langen oder kurzen Rock bzw. ein Kleid, Shorts; Leggings oder was auch immer drüber trage.

Heute: Jeans (mit ein paar Schlitzen), ne dünne Strumpfhose in 20 Den, Baumwollsocken. 

Gestern: Kurzer Rock. 40-Den-Strumpfhose in schwarz. Und auch Socken in den Stiefeletten.

Morgen: Das weiß ich, wenn ich meine Post reingeholt habe.

Bei echter Kälte trage ich gerne 60 bis 70 DEN unter Jeans. Zu Röcken gerne das Doppelte. Oder halt ne dünne, hautfarbene Strumpfhose unter ner dickeren in Schwarz.

Oder ne dünne hautfarbene unter ner Netz-Strumpfhose unter ripped Jeans. (Die dünne darf dann sogar glänzen. Optisch... hm, diese Kombi polarisiert extrem... Viele Frauen peilen, wenn sich viele Männer nach dir umdrehen. Und kommentieren dann neidvoll gerne sehr unqualifiziert.)

Aber: Zieh dich in erster Linie so an, dass du weder schwitzt, noch frierst!

Blasenentzündungen sind echt hässlich.

Mode oder Attraktivität.... Das braucht etwas Versuch und Irrtum.

Mit Netz drüber scheint momentan alles okay zu sein.

Wobei.... Hautfarben über 40 DEN... hm... das würde ich eher nicht empfehlen.

Es sei denn, mit ner schwarzen oder andersfarbigen Strumpfhose drüber.

Liebe Grüße,

Tanja

Ich trage normalerweise 20 - 40 den. Wenn es richtig kalt wird und ich einen Jeansmini trage, dann mindestens 100 den. Allerdings ziehe ich bei Kälte auch gerne bodenlange Röcke an, dann sind in der Regel 60 den ausreichend.

Was möchtest Du wissen?