Mit wie vielen Jahren seit ihr ausgezogen, wenn es nach meinen Eltern ginge, würde ich noch bis 25 bei ihnen wohnen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich bin mit knapp 20 ausgezogen und dann gleich allein von Wien nach München gegangen, weil ich dort meine Arbeit für einige Jahre fortgesetzt habe.

Für meine Mutter, meinen Stiefvater (mein Vater war früh verstorben) und meine Oma war das nicht einfach, denn wir hatten ein sehr enges Verhältnis. Sie haben es aber verstanden und hätten mir nie Steine in den Weg gelegt. Obwohl ich finanziell absolut unabhängig war, haben sie mich noch lange immer wieder unterstützt, sodass ich mir das eine oder andere Extra leisten konnte.

Bis heute bin ich meiner Familie für ihre Großherzigkeit sehr dankbar und versuche, es mit meinen Söhnen auch so zu machen. Begonnen habe ich damit sehr früh, indem ich sie immer in den Haushalt eingebunden habe. Beide können bereits ganz gut kochen und backen, Wäsche waschen, bügeln, systematisch aufräumen und putzen und wissen auch, wie man sein Geld einteilt, um nicht am Ende des Geldes zu viel Monat übrig zu haben. Ich hoffe, ihnen damit das Rüstzeug mitzugeben, dass sie gut selbständig zurechtkommen, wenn sie auf eigenen Füßen stehen wollen. Es wird mir trotzdem, wie wohl jeder Mutter, nicht leicht fallen, meine Kinder loslassen zu müssen, wenn es so weit ist.

Ich gehe jetzt mal davon aus das du 18/19 Jahre alt bist. Somit könntest du rein rechtlich ausziehen. Aber egal ob du es jetzt machst oder in 10 oder 20 Jahren: Es gibt Eltern, da ist jeder Zeitpunkt zu früh. Loslassen ist nun mal für so manche Eltern schwer. Dennoch müssen sie es lernen und akzeptieren das das Kind irgendwann eigene Wege geht.

Alt genug bist du dann, wenn du dein Leben komplett alleine auf die Reihe bekommst: Die Wohnung und deinen Lebenswandel finanzieren kannst. Wäsche waschen und kochen kannst ( oder dir jemanden leisten, der es dir eben macht). Das heißt ja nicht, das man Eltern gar nicht mehr um Rat fragen darf/soll aber halt nicht wegen  jeden pipapo.

Wenn du volljährig bist, kannst du ausziehen, sobald du es selbst finanzieren kannst.

Wenn du es aber nicht selbst finanzieren kannst, dann bist du von deinen Eltern abhängig. Sie müssen dich weiterhin finanzieren, wenn du es nicht selbst kannst. Das Amt kommt bis 25 im Normallfall nicht für dich auf.

Es kostet tierisch viel Geld, Miete und Nebenkosten und eine zweite Haushaltsführung zu bezahlen! Das allein kann schon ein Hinderungsgrund sein, wenn deine Eltern nicht sehr wohlhabend sind.

Mit Job und Verdienst bist du frei.

abcddcba123 25.02.2017, 22:27

Wie viel ist "tierisch" viel Geld? Ich arbeite und bekomme Bafög, aber deine Aussage hat mir etwas Angst gemacht... Würde ich mit 1,200 im Monat auskommen?

0
landregen 25.02.2017, 22:29
@abcddcba123

Das müsste auf jeden Fall reichen! Je nach Miete (je nachdem wo du wohnst) könntest du vielleicht keine großen Sprünge machen. In ländlichen Bereichen könntest du sehr gut davon leben, aber wenn es nicht gerade München City ist, auch sonst fast überall.

Du bist volljährig, du bist ein freier Mensch. Such dir eine Wohnung, wenn du magst oder ein Zimmer oder eine WG. Viel Glück.

Es liegt nicht an deinen Eltern, es liegt an dir, dass du noch die Rolle des Kindes einnimmst und deine Eltern überzeugen willst. Sie wollen dich gern bei sich haben. Der Wunsch ist ihr gutes Recht.

Du darfst Entscheidungen treffen. Das ist dein gutes Recht. Du kannst ihnen sagen, wenn für dich alles klar ist: Ich verstehe euch, aber ich muss/möchte jetzt auf eigenen Beinen stehen. Ich habe ein Zimmer da und da...

1

Ausziehen kannst du mit deiner Volljährigkeit und wenn du es dir leisten kannst - würde mir das aber gut überlegen.

Kommt ja neben Miete auch noch Versicherung Lebensmittel etc. auf dich zu.

Und einige Anehmlichkeiten die du zur Zeit hast, fallen auch weg.

Es kommt immer drauf an wie gut dein Verhältnis zu deinen Eltern ist. Und in wie weit man sich gegenseitig nervt.

Gruß

Als ich 18 war hat meine Mutter (Vater war da schon länger tod)  gefunden sie zieht jetzt in die Wärme nach Frankreich....  ab da haben mein Bruder und ich uns das Elternhaus geteilt später sind wir dann beide getrennte Wege gegangen weg gezogen.

wenn du finanziell unabhängig bist

Ich habe nach dem Abi eine Ausbildung in einer anderen Stadt angefangen, bin mit 19 Jahren ausgezogen.

Nach dem Abitur, studieren gehen in die eigene Wohnung!

:) 

Mit 18 ^^ ich bin allerdings einfach gegangen xd

Was möchtest Du wissen?