Mit wie viel Schmerzensgeld kann ich rechnen (motorradunfall)?

4 Antworten

Schmerzensgeld

Seit dem Unfall und den erlittenen Verletzungen ist für Sie womöglich nichts mehr wie es vorher war. Sie hatten Schmerzen und haben gelitten. Dafür steht Ihnen gegen den Verursacher und dessen Haftpflichtversicherung ein angemessenes Schmerzensgeld zu. Es kommt für Ihr Schmerzensgeld nicht darauf an, ob ein Verschulden der Gegenseite vorliegt. Ihnen steht verschuldensunabhängig Schmerzensgeld zu, also auch bei der Gefährdungshaftung. Der Zahlung von Schmerzensgeld erfolgt aus zwei Gründen:

Einmal sollen Sie einen angemessenen Ausgleich für die Nachteile erhalten, die sich mit Geld eigentlich nicht aufwiegen lassen. Dabei werden eine ganze Reihe von Kriterien berücksichtigt, wie zum Beispiel Umfang der Verletzungen, Heftigkeit und Dauer der Schmerzen, Anzahl und Schwere der ärztlichen Eingriffe, Dauer der Heilbehandlung, Leiden, Entstellung, psychische Beeinträchtigungen, soziale Belastungen, Alter, Geschlecht, Familienstand und Beruf (sog.

  Ausgleichsfunktion

).

Außerdem soll Ihnen das Schmerzensgeld Genugtuung verschaffen. Auch hier spielen viele Umstände eine Rolle, wie zum Beispiel das Verschulden des Verursachers, der Anlass der Verletzungshandlung, die wirtschaftlichen Verhältnisse des Schädigers und des Geschädigten, die zeitliche Verschleppung der Schadenregulierung (sog.

  Genugtuungsfunktion

).

https://www.das.de/de/rechtsportal/verkehrsrecht/personenschaden/schmerzensgeld.aspx

Bin froh, wenn die Motorrad Saison bald beendet ist und die Motorräder wieder ein gemottet werden. Gerade hier im Schwarzwald. Katastrophe.

Motorradfahrer nach der Winterpause sind mir ein Graus. Die meisten können nicht gerade ausfahren und machen Faxen auf ihren Rädern.

Fahrsicherheitstraining sollte Vorschrift werden, genauso wie eine gelbe Warnweste. Wahrscheinlich hast Du keine getragen, sonst hätte man Dich nicht übersehen.

Mehr als 50 Cent und ein Bonbon wirst du bekommen.

Wieviel das sein wird, muss dein Anwalt mit der Versicherung aushandeln. Da der Heilungsprozess sehr lange dauert, werden möglicherweise mehrere Zahlungen über den gesamtem Zeitraum hinweg erfolgen. Die müssen aber immer neu eingefordert werden.

Das Schmerzensgeld wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit per Anwalt/Gericht von der gegnerischen Haftpflicht  einfordern müssen.

Von sich aus werden die - außer dem Schaden am Krad - nichts zahlen !

Attest nach Autounfall beim Hausarzt anfordern?

Vor zwei Monaten hatte ich einen Autounfall gehabt wo mir jemand die Vorfahrt genommen hat. Da es vor Ort durch den Schock nichts zu bemerken war bin ich nicht direkt ins Krankenhaus gefahren sondern bemerkte erst am nächsten morgen meine Schmerzen.

War im Krankenhaus zur Untersuchung wo drei Sachen festgestellt wurden. Einige Tage später war ich auch bei meinen Hausarzt zur Untersuchung wo die gleichen Sachen auch bestätigt wurden.

Gegnerische Versicherung hatte mir nur 150€ Schmerzensgeld überwiesen. Meine Anwältin schrieb mir dass ich am besten ein Attest vom Hausarzt besorgen soll wo alles aufgelistet wird. Damit das "restliche" Schmerzensgeld von der gegnerischen Versicherung angefordert werden kann.

Ich weißt dass die meisten Ärzte sich bei einem Schriftlichen Attest raus reden wollen da es etwas arbeit für die sind.. Wie soll ich meinen Hausarzt es am besten ausdrücken damit er mir mein Attest direkt raus rückt? Ich weißt auch dass es mein Recht ist, das Attest anfordern zu können.

Hatte meinen Hausarzt nach einigen Wochen nach abgeschlossener Behandlung gefragt ob ich einen Schriftlichen Attest bekomme. Da meinte er eins raus schickt wenn die gegnerische Versicherung Ihn anschreibt, da war mir noch nicht klar ob die es machen oder nicht. Machen die aber nicht, brauche das Attest für meine Anwältin damit das restliche Schmerzensgeld angefordert werden kann.

Will wissen, wie ich meinen Hausarzt es sagen kann damit er mir ohne viel rumgerede ein Attest raus schickt.

...zur Frage

Schmerzensgeld nach Unfall (Höhe)?

Hallo Leute,

Ich frage hier für einen Freund und versuche, mich kurz zu halten.

Im Dezember 2017 kam es zu einem Unfall zwischen LKW und Fahrrad. Der LKW war rechtsabbiegend und hat den Fahrradfahrer nicht gesehen, obwohl dieser nicht im Toten Winkel war. Der Radfahrer stürzte, prallte mit dem Kopf auf und erlitt eine Kopfplatzwunde. Der LKW überrollt mit seinem Gesamtgewicht von 23 Tonnen beide Unterschenkel des Radfahrer mit seinem Linken Vorderreifen, danach kam er zu Halt. Noch am Unfallort gestand er der Polizei seine volle Schuld, dass er nicht richtig geschaut habe. Die Ampel war für beide Grün. Laut Polizeibericht ist der LKW-Fahrer zu 100% schuldig.

Der Radfahrer kam mit Starken Schmerzen ins Krankenhaus, musste knapp eine Woche Betäubungsmittel nehmen, konnte 4 Tage lang nicht mehr aufstehen, läuft noch heute ein halbes Jahr danach nicht Schmerzlos. Komischerweise waren keine Knochen gebrochen, dass die Beine aber überrollt wurden, steht definitiv fest. Vom Unfall trug er eine 8x5cm große Nekrose am rechten Unterschenkel, die aufgrund ihrer Größe dauerhaft als Narbe verbleiben wird.

Was erwartet ihr da an Schmerzensgeld. Die Versicherung hat ein Angebot von 3000€ gestellt, was für meinem Kumpel relativ wenig klingt.

...zur Frage

Anklage wegen Fahrlässiger Körperverletzung, was kommt auf mich zu?

Guten Mittag, Ich habe vorgestern einen Fahrrad Unfall gebaut, bin mit einem anderem Fahrrad Fahrer zusammengeprallt. Er hat 2 Zähne verloren und stark geblutet. Er ist zwar ziemlich schnell gefahren und ich war fast am stehen als er in mich reingefahren ist, allerdings war ich auf der Falschen Straßenseite und meine Bremsen, bis auf die Rücktritt Bremse, haben nicht richtig funktioniert. Die Polizei meinte es sei mit einer Klage wegen Fahrlässiger Körperverletzung zu rechnen, obwohl sich der andere Fahrrad Fahrer sogar bei mir entschuldigt hat, weil er ja in mich reingefahren ist, geh ich mal davon aus das er seinen Rechtsanspruch geltent machen wird.

Jedenfalls stellt sich mir die Frage wie das jetzt weiterläuft, das ganze ist während meiner Arbeitszeit passiert und mein Arbeitgeber hat erstmal die Arbeitsversicherungsdaten weitergegeben. Ich habe meine Haftpflichtversicherung ebenfalls bereits informiert. Wie ist das mit dem Schmerzensgeld, mit was für Kosten muss ich da rechnen und muss ich dann vor's Gericht um meine Aussage erneut zu machen, wenn ich denn angeklagt werde? Vielen Dank, wenn ihr mir da helfen könnt. LG BozZzer

...zur Frage

Kreuzung ohne Markierung - wo einordnen?

Moin! Vielleicht hab ich einfach nur in der Fahrschule nich aufgepasst... aber wenn ich an eine Kreuzung fahre, ist ja meistens eine Spur für Rechtsabbieger und eine für Linksabbieger mit diesen Pfeilen markiert. Wenn ich aber nun geradeaus fahren will und diese Pfeile fehlen, ordne ich mich dann links oder rechts ein?

...zur Frage

Schmerzensgeld als Beifahrer?

Also ich hatte an einem Sonntag einen verkehrsunfall mit meinem Freund,ich war beifahrer. er verursachte den unfall durch überhöhte geschwindigkeit,er fuhr 140 bei 100 und das auch noch bei regen. mittig od gegen ende der kurve machte er eine fast vollbremsung und verlore dir kontorolle des autos und fuhr auf die andere straßenseite gegen den bordstein und einen kleinen berg hoch und gegen einen baum. er hat den kiefer gebrochen und einen zahn verloren. ich habe 3 halswirbelknochen gebrochen, meine linke elle wird nun durch titanplatten und schrauben geschient und mein linker daumen hat einen gips, mir wurden beide arme in einer operation versorgt. der rücken wir mit krankengym behandelt.eine rippenprellung,wodurch ich nicht richtig atmen konnte und prellungen,blutergüsse etc. ich war 10 tage im krankenhaus,er 5. durch den unfall brauche kich nun derei ops und bis zu 12-16 monate verheilzeit. meine frage ist jetzt : krieg ich nun als beifahrer und opfer AUTOMATISCH schmerzensgeld? oder muss ich ihn erst verklagen? wenn ja von wem,ihm oder der versicherung,WER muss also zahlen? oder ist ein strafantrag nötig,um erst geld zu bekommen? und spielt es eine rolle,ob ich die genau tempoanzahl sage(also 140) oder ob ich sage er fuhr zu schnell? weil ich will meinen freund nicht verklagen und er hat mich gebeten nicht die ganu anzahl zu sagen,sondern nur dass er zu schnell war. er will weniger zahlen und seinen führerschein behalten. also ist es egal was ich sage?

...zur Frage

Schmerzensgeld von der Versicherung bei Oberarmbruch in der Schule?

In der Pause habe ich Armdrücken gegen einen Freund gemacht. Dabei habe ich mir den Oberarmknochen von meinem rechten Arm gebrochen (bin Rechtshänder). Ich wurde im Krankenhaus operiert und musste 3 Tage dort bleiben. Die Verletzung heilt in ca. 6 Wochen komplett. Kriege ich dafür Schmerzensgeld und wenn ja wie viel? (Ich bin 15 und privat versichert)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?