Mit wie viel Jahren darf man ohne das Einverstädnis der Eltern zum Islam konvertieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Liebe Lena, wenn du bezeugst und auch glaubst, es gibt keinen Gott außer Gott, und Mohamed ist sein Prophet, dann bist du Muslim. Egal, ob das jetzt offiziell anerkannt wird oder nicht, Gott weiß das. Im Islam brauchst du keine offiziellen Papiere, um Gott deinen Glauben zu beweisen.

Wir haben hier in Deutschland eine klare Regelung zur Religionsmündigkeit.

Religionsmündigkeit (recht.oeffentlich.verwaltung.bt.religion)

Mit Religionsmündigkeit bezeichnet man das Recht, über das eigene religiöse Bekenntnis frei entscheiden zu können. Die Religionsmündigkeit tritt in zwei Stufen ein:

Mit Vollendung des 12. Lebensjahres kann ein Kind gemäß § 5 S. 2 RKEG nicht mehr gegen seinen Willen in einem anderen Glauben als bisher erzogen werden (beschränkte Religionsmündigkeit).

Mit Vollendung des 14. Lebensjahres kann ein Kind gemäß § 5 S. 1 RKEG selbständig über sein religiöses Bekenntnis entscheiden.

http://www.enzyklo.de/Begriff/Religionsm%C3%BCndigkeit

Solltest Du also schon 14 Jahre alt sein, dann darfst Du zum Islam konvertieren. In dem gesetzten Fall rate ich auch um zügige Konvertierung. Du sprichst die Schahada aus, kaufst Dir das Buch Halal und Haram (Erlaubt und Verboten), das braucht die Mama wegen dem Kochen, ziehst Dir ein Kopftuch an, und die erste Frage die Du hier bei GF gestellt hast hat sich dann auch erledigt.

Ich freue mich schon jetzt auf weitere wertvolle Beiträge von Dir hier bei GF.

An sich kannst du auch nach dem Islam leben, ohne direkt zu konvertieren. Ab welchem Alter eine offizielle Konvertierung möglich ist, weiß ich leider nicht. Das kannst du am Standesamt aber nachfragen. Da ich aber davon ausgehe, dass du noch recht jung bist, rate ich dir einfach zunächst ohne Konvertiereung nach dem Islam zu leben, sofern du dies möchtest. Später kannst du die Konvertierung immer noch nachholen, wenn du das möchtest.

Eigene Entscheidungen, die für Dich bindend sind, kannst Du ab 18 Jahren treffen. Ich würde mir das allerdings nochmal überlegen. Nach Außen schimmert der Islam golden, Innen ist er dunkel und rau, wenn man ihn buchstabengetreu leben muß.

ja sehr streng und leider zumindest in meinen augen etwas veraltet also teilweise nicht ganz zeit gemäß

mfg

0

Ja weil deine Tant Moslem ist, ist es für dich die einzig wahre Religion ? So ist es doch schon immer gewesen... Sie hat dir bestimmt nur das Schöne gesagt und das Schlechte schöngeredet oder gar nicht erst erwähnt..... nur mal sooo am Rande...Warum willst du wirklich zu dieser Truppe Muselmannen gehören?

weil es die einzieg wahre religon ist!

0

Mit 14 ist man in D religionsmündig.

Wenn du den Islam in deinem Herzen trägst, ist es altersunabhängig, alhamdulillah. Wenn du das Glaubensbekenntnis sprichst, musst du es nicht unbedingt öffentlich vor allen Leuten machen.

Bevor du konvertierst solltest du das Buch lesen "nicht ohne meine Tochter"

ich hab den film schon gesehen

0

Was möchtest Du wissen?