Mit Westernreiten anfangen?

10 Antworten

Wtf?! 😂😂😂
Wie kann eine Reitweise SCHWUL sein?! XD

Das ist kein Lebewesen, Reitweisen haben keine Geschlechter so das sie Lesbisch, Bi, Hetero oder Schwul sein könnten.
Also hör auf, eine Sexualität wie ein Schimpfwort für Dinge die du nicht magst oder dir nicht gefallen zu benutzen!
Sowas ist Niveau und anstandslos!

Und im übrigen kann man in jeder Reitschule, egal ob Englisch, Western oder so, ohne Vorkenntnisse anfangen.
Dazu sind die Reitschulen da, um dir alles beizubringen was du wissen musst.
Im übrigen sind die meisten sehr bekannten Englischen Reiter Männer, siehe Michael Jung, Ludger Beerbaum, Paul Schockemöhle und Hans-Günter Winkler. ;)

Danke für diese gute Antwort! ich finde es auch respektlos von ihm!

1

Ich reite selber schon seit 15 Jahren Western und seit 4 Jahren cutting und ich finde man kann Westernreiten sehr schnell lernen.

Ich finde es ist besser für die Pferde..sie sind lockerer und nicht an angespannt und haben mehr Freiheiten am Gebiss..Aber schau dich einfach mal nach einem guten Westernreittrainer in deiner Nähe um..Er könnte dir dann auch etwas genauere Fragen besser beantworten..

LG

Es gibt keine männlichere oder weiblichere Reitweise. Schau dich einfach in den Reitschulen in deiner Umgebung um und schau mal, wo ein männlicher Reitlehrer ist. Denn dort hast du dann die Chance,  nicht " allein unter Weibern" zu sein .

Ob das dann western, englisch oder Islandpferde sind, macht nichts. Wenn Du mehreres zur Auswahl hast, würde ich, so wie ich dich bisher einschätze, vielleicht aber dennoch eher Western fur Dich empfehlen, weil es " gechillter" ist. Die Pferde sind meist leichter zum sitzen, die Sättel gemütlicher und die ganze Atmosphäre ruhiger. Man will schliéslich nicht schneller, höher,  weiter, sondern nur gemütlich von A nach B reiten.. 😉

Allerdings wird es in diesem Bereich wieder etwas schwieriger , fur 2000€ ein passendes Pferd zu finden.

PS.: ach ja, nur einen Nachteil hat es, wenn Du auf einem Westernhof reiten lernst: Du bist nachher bei der Suche nahc dem eigenen Pferd  eher etwas eingeschränkt. Denn mit einem ( ausgedienten) Sportpferd kämst du dann doch nicht unbedingt zurecht. 

Umgekehrt dagegen kann sich ein " englischer " Reiter bei Bedarf relativ leicht auf Western umstellen.

0
@Urlewas

Hallo Urlewas, ich habe die Erfahrung gemacht, daß etwa 70% aller Englischreiter falsche Gewichtshilfen geben. Darum ist es einfacher von Western auf Englisch umzusteigen als umgekehrt. Als Westernreiter kann ich nahezu alle Englisch gerittenen Pferde reiten. Wenn ich mal einen Englischreiter auf meine Stute lasse, geht es meist in der ersten Kurve bereits in die falsche Richtung...

Sicher ist das auch von der Region abhängig. Ist halt im Raum Berlin so...

Gruß Calimero

0
@WesternCalimero

Calimero, auch wenn es jeztz den Rahmen der Frage sprengt: ich finde den Hinweis nachdenkenswert...

Stimmt, leider werden   im Breitensport englisch gerittene Pferden wohl gegen  Gewichtshilfen regelrecht abgestumpft, weil das in der Grundausbildung der Reiter oft zu kurz kommt.

Andererseits kommt so mancher ( breitensportliche) Westernreiter  mit einem " normalen" Warmblut gar nicht so weit, dass er in schnellerer Gangart eine saubere Kurve reiten  könnte, weil er es gar nicht sitzen kann. 

0

Was möchtest Du wissen?