Mit wem soll ich sprechen? :(

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Molly

Wow, das klingt alles nicht gut. Sehr schade dass Du so viel Ablehnung erhälst. Bestimmt müsstest Du das garnicht, sicher bist Du ein ganz toller Typ.

Letztendlich solltest Du zu jemandem gehen der Dir sympathisch ist und dem Du Dich auch anvertrauen magst. Ich habe die Erfahrung gemacht dass dies auch ein Lehrer sein kann. Wenn man dies im Vertrauen erzählt erzählt er das bestimmt auch nicht weiter.

Vertrauenslehrer sind eine gute Anlaufstelle, aber nicht wenn Du ihn nicht magst. Dann gibt es noch die Telefonseelsorge, die sind total super. Einfühlsam, gehen auf Dich ein und sind einfach auch gut geschult. Vielleicht kannst Du das ja mal probieren. (http://telefonseelsorge.de/)

Und dann gibts natürlich noch die Freunde. Vielleicht hast Du einen guten Freund, eine gute Freundin mit der Du darüber sprechen kannst. Oder hast Du ein tolles Hobby dem Du nachgehen kannst ? Ich habe mich auch nicht wohl gefühlt in meiner Familie, da habe ich mir einfach einen Jugendclub gesucht und war dort regelmäßig. Nun bin ich da seit 15 Jahren aktiv und es macht nach wie vor Spaß, hat mir damals auch enorm weitergeholfen.

Kein Mensch sollte das Gefühl haben schlecht zu sein oder doof, und meist sind diejenigen doof die soetwas sagen.

Lass Dich nicht unterkriegen!

Suizidgedanken zu haben ist was schrecklickes und ich denke dass das Leben immer ein Stück lebenswert bleibt. Es geht zwar nicht immer nur bergauf, aber irgendwann loht sich jeder noch so steile Weg.

Pass auf Dich auf !

Liebe Grüße Christian

Du kannst mit 15 zu einem Facharzt für (Jugend-)Psychiatrie gehen, auch ohne Wissen der Eltern. Termin machen und zum Termin die Krankenkassenkarte mitnehmen. Der wird eine Diagnose stellen und Dir wahrscheinlich eine Psychotherapie verordnen.

Nur, falls Ihr privat versichert seid, gibt es ein Problem, dann kommt eine Rechnung ins Haus.

Kannst auch zum ehemaligen Vertrauenslehrer gehen. Ich wette, der hört dir gerne zu und wird dich nicht abweisen. Glaubst du nicht, es könnte etwas bewirken, wenn der dann nochmal mit deinen Eltern spricht oder dich bei einem Gespräch mit ihnen unterstützt? Ansonsten vielleicht erstmal zum Kinder-/Hausarzt, der kann dich überweisen.

Wende dich an dein/e Lehrer/in, frage ihn/sie ob er/sie es für sich behält. Natürlich sollten deine Eltern über deine Probleme und über die Situation in der du steckst bescheid wissen. Deine Eltern werden so, oder so erfahren was los ist, selbst wen du weiterhin alles für dich behältst!

Und von den anderen, lass dich von ihnen nicht fertig machen sei froh, das du, dass bist was du bist, kümmere dich um die Schule, auch wenn es schwer fällt, (Freunde) kommen und gehen, deine Zukunft hast du erst noch vor dir.

PS. Ich hatte es auch nicht einfach.

lG Julia

also ich bin 17 Jahre alt und hab auch das Problem. Also natürlich noch sehr anders als deins aber ritzen und so. Und ich wusste auch nicht an wen ich mich wenden soll, aber dann hab ich spontan beschlossen zu einem Lehrer zu gehen. Und zwar dem Lehrer dem ich es erzählen wollte. Und der meinte, er muss es nicht meinen Eltern sagen und ich hab mal recherchiert und er muss es nur sagen, wenn es wirklich um Leib und Leben geht. Der Lehrer hat dann den Vertrauenslehrer nach adressen gefragt. ohne zu sagen wer ich bin und was genau mein Problem ist. Die hat mir dann unter anderem die Adresse einer Sozialpsychiatrie gegeben wo ich jetzt auch war und noch hingehe. und die haben mir auch gesagt dass solange ich nicht suizid gefährdet bin sie schweigepflicht haben. ich fand es ganz gut mich an einen Lehrer zu wenden. er kennt dich und weiß wie er dir helfen kann. aber wende dich an den, dem du verstraust, egal ob er vertrauenslehrer ist oder nicht.

ich wünsche dir ganz viel glück und kraft auf deinem Weg :)

Mit 15 kannst du zu einem Psychologen gehen, das müssen deine Eltern nicht unbedingt wissen, ruf bei einem an u. frag, wie das abläuft!

Hey :) Ist euer ehemaliger Vertrauenslehrer ein normaler Lehrer? In dem Fall kannst du ja auch jetzt immer noch mit den reden!;) Wenn du jemand zum reden brauchst, schreib einfach, ich bin auch 15, und weiß ziemlich so wie das ist mit solchen Problemen - hab ich nämlich auch - also schreib einfach wenn du reden willst!;)

Es gäbe auch noch so etwas wie ein Jugendtelefon. Das ist kostenlos und vollkommen anonym. Dort spricht man mit Pädagogen etc. Ich weiß leider die Nummer nicht. Schau einfach mal im Internet nach der Nummer und ruf da mal an. Das wird dir gut tun! LG und lass dich nicht unterkriegen. Ich glaub an dich:)

Rede mit einem Lehrer der dir sympathisch ist! Wenn du ihm sagst, er soll niemandem etwas erzählen wird er sich auch daran halten.

Coza0310 05.02.2015, 21:25

Das wird er nicht. Für Lehrer gilt nach Paragraph 203 Strafgesetzbuch keine Schweigepflicht.

0
Flupp66 06.02.2015, 13:43
@Coza0310

Trotzdem kann er sich daran halten, wenn er es denn will. ^^

0

Du kannst auch zum früheren Vertrauenslehrer gehen, er kann dir die besten Adressen in deiner Nähe geben.

Viel Glück Mapmap

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden und schreiben. Es gibt im Internet
und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Auch solltest Du zu einem
Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Vielen Menschen geht es mit Gott besser. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Geh am besten zum psychlologen oder zum jugendamt...

Was möchtest Du wissen?